Welche Bibel

Austausch zu allgemeinen Fragen zur Auslegung der Bibel

Re: Welche Bibel

Beitragvon Amos » 29. Oktober 2017, 14:04

Helmuth hat geschrieben: Aber nur um zu lesen und Gottes Geist zu "inhalieren", dazu tut's auch eine HFA und das Gebet danach. Ich finde sie sogar extrem gut, auch die Volxbibel. Erstaunlich was? Gott hat durch solche Worte schon oft zu mir gesprochen.

Was will uns Helmuth damit sagen ?
Gott spricht durch gefälschte Bibeln und deshalb sind gefälschte Bibeln auch gut. Folglich könnte dieser Thread "Welche Bibel" geschlossen werden weil es ist egal welche Bibeln gelesen werden.

Selbstverständlich kann ich nicht beurteilen ob und wie Gott zu Helmuth spricht, doch bleibt da aus biblischer Sicht ein Fragezeichen.
Lutherbibel 1545 Matthäus 24,4-5:
"JEsus aber antwortete und sprach zu ihnen: Sehet zu, daß euch nicht jemand verführe denn es werden viele kommen unter meinem Namen und sagen: Ich bin Christus und werden viele verführen."

Dies betrifft körperliche und geistige Erscheinungs-Formen falscher Jesuse.
Der Mensch der Sünde, der Anti-(anstatt)-Christus ist der letzte falsche Jesus der körperlich erscheinen/auftreten wird.
Geistige falsche Jesuse sind,
- der islamische falsche Jesus der sich nicht kreuzigen ließ,
- der buddhistische falsche Jesus der einer von vielen teuflisch gesteuerten Bodhisatvas ist,
- der esoterische falsche Jesus genannt Maitrea,
- der katholische falsche Jesus der als Back-Oblate (genannt Hostie) in der Monstranz sitzt,
- der Zeugen Jehovas falsche Jesus der nur ein Engel ist, und damit gemäß den Gnostikern und einem Teil der Satanisten ein von Gott verworfener Bruder Satans.

Es stellt sich die Frage was Helmuth da tatsächlich "inhaliert" und wo Helmuth mit seinem "Gebet danach" herumstochert.
Falls es wegen dem vorherigen Lesen von teuflisch gefälschten Bibeln wie HFA (Hoffnung für Alle) und Volxbibel nicht bis in den göttlichen Himmel reicht, bleibt da nur der erste und zweite Himmel, die 5./6. Dimension, der derzeitige Aufenthaltsort der Teufel übrig. Denn was hat das Licht für Gemeinschaft mit der Finsternis ?
Die Antwort ist: Nichts.
Lutherbibel 1545, 2.Korinther 6,14-15:
"......Was hat das Licht für Gemeinschaft mit der Finsternis ?"

Das Lesen von Werken der Finsternis, von teuflisch gefälschten Bibeln, verdunkelt den Leser geistig.
Lutherbibel 1545 Epheser 5,11:
"Und habt nicht Gemeinschaft mit den unfruchtbaren Werken der Finsternis; strafet sie aber vielmehr."

Bei Gott/Jesus gibt es keine Finsternis, und deshalb auch keine gefälschten Bibeln.
Lutherbibel 1545, 1.Johannes 1,5:
"Und das ist die Verkündigung, die wir von ihm gehöret haben und euch verkündigen, daß GOtt ein Licht ist, und in ihm keine Finsternis."

Da die Esoteriker, die Hexen und die Schamanen in der 5. und 6. Dimension herumstochern um an teuflische Kraftwirkungen zu kommen, wäre Helmuth wenn er auch dort herumstochert ein Esoteriker christlicher Prägung.
Wie gesagt, ich kann nicht wissen ob Gott mit Helmuth spricht, wo Helmuth beim Gebet landet und was Helmuth "inhaliert", doch könnte es gemäß dem folgenden Bibelvers gar nicht Gott sein, und dann wäre Hell-muth zwar ein Mensch mit höllischem Mut aber auch ein Verführter.
Lutherbibel 1545, 2.Korither 11,14:
"Und das ist auch kein Wunder; denn er selbst, der Satan, verstellet sich zum Engel des Lichts."

Dies betrifft nicht nur körperliche Erscheinungen Satans, sondern auch die geistige Ebene. Wer im Gebet geistig mit dem Engel des Lichts zu tun hat denkt es wäre göttlich, dabei ist es fromm-teuflisch.
Um es klar zu sagen, auch wer gefälschte Bibeln liest kann im Gebet Zutritt zu Gott/Jesus haben, und Gott/Jesus lässt sich nicht von gefälschten Bibeln abhalten, und der Geist Gottes weht wo ER will.
Die Frage ist aber, ob Gott/Jesus und der Geist Gottes immer dort ist wo wir geistig und geistlich gerade sind ?

Wenn wir mit gefälschten Bibeln vor Gott stehen könnte es uns möglicherweise geistlich wegblasen, wegen der Irrlehren die aus diesen Bibeln rauskommen. Früher öffnete sich da schon mal die Erde und die Anwesenden verbrannten sich nicht nur die Finger sondern verbrannten komplett. Lutherbibel 1545, 4.Mose 16,6-35:
"Das tut: Nehmet euch Pfannen, Korah und seine ganze Rotte, und leget Feuer drein und tut Räuchwerk drauf vor dem HErrn morgen..... Und als er diese Worte alle hatte ausgeredet, zerriß die Erde unter ihnen; und tat ihren Mund auf und verschlang sie mit ihren Häusern, mit allen Menschen, die bei Korah waren, und mit aller ihrer Habe. Und fuhren hinunter lebendig in die Hölle mit allem.... Dazu fuhr das Feuer aus von dem HErrn und fraß die zweihundertundfünfzig Männer, die das Räuchwerk opferten."

Beim Gebet ist der Geistes-Zustand entscheident und nicht die Bibel die daheim rumliegt. Und es ging da auch nicht um Pfannen und Räucherwerk sondern um den Geistes-Zustand der Rotte Korah.
Es ist aber auch ein Geistes-Zustand keinen Zusammenhang zwischen gefälschten Bibeln und der geistlichen Ebene zu sehen, so wie es Helmuth hier postet.

Gefälschte Bibeln sind Bücher, Pfannen sind Pfannen. Es geht nicht um Bücher oder Pfannen, sondern um die Geisteshaltung dahinter.
Die Geisteshaltung der Pfannenträger war Rebellion gegen die von Gott gegebene Ordnung.
Die Geisteshaltung von Lesern gefälschter Bibeln ist Rebellion gegen das Wort Gottes, bewußt oder unbewußt.

Wer gefälschte Bibeln liest hat den teuflischen Dreck im Kopf. Wer dann mit Gott spricht sollte es eigentlich von Gott gesagt bekommen, denn der Geist Gottes führt die Christen gemäß der Lutherbibel 1545 in alle Wahrheit. Was dann wiederum zu einer tief sitzenden Unruhe über den Text der gefälschten Bibeln führen müsste.
Lutherbibel 1545 Johannes 16,13:
"Wenn aber jener, der Geist der Wahrheit, kommen wird, der wird euch in alle Wahrheit leiten....."

Der "inhalierte" Geist Gottes müsste einen Christen sofort in äußerste Unruhe über den gefälschten Text der HFA-Bibel und der Volxbibel führen denn Gott/Jesus ist die Wahrheit. Lutherbibel 1545 Johannnes-Evangelium 14,6:
"JEsus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich."

Nur mit der Wahrheit, kommt der Mensch zu Gott. Gefälschte Bibeln sind NICHT wahr, auch wenn Gott/Jesus aus Gnade da drüber wegsieht.
Lutherbibel 1545 Judas 1,4:
"....die sind Gottlose und ziehen die Gnade unsers GOttes auf Mutwillen..."

Gottlos trifft SICHER NICHT auf alle Leser gefälschter Bibeln zu. Aber selbst der frömmste Christ wird beim Lesen gefälschter Bibeln in seinem Glauben beeinträchtigt und fehlgeleitet. Die "Inhalation" könnte, wenn auch nicht immer so doch ab und zu aus der Teufelswelt, aus der 5./6. Dimension stammen.
[!] [!]
Die sehr sehr wichtige Frage ist, wie kann es eigentlich zum Abfall der Christen kommen ? ?
Dies dürfte hauptsächlich mit der 5./6. Dimension, also mit der höher-dimensionalen Teufelswelt zu tun haben.
Lutherbibel 1545, 2.Thessalonicher 2,3:
"Lasset euch niemand verführen in keinerlei Weise! Denn ER [Jesus Christus] kommt nicht, es sei denn, daß zuvor der Abfall komme....."

War der Abfall schon da ?
Der Abfall IST da !
Der Abfall hat am 11.9.1912 begonnen. Dies ist das offizielle Erscheinungs-Datum der Lutherbibel 1912. Das Datum steht in der Orginal-Ausgabe vorne drin, siehe Flohmarkt.

Was heißt Abfall ?
Werfen die Christen ihre Bibeln weg ?
Nein, die Christen lesen vom Teufel gefälschte Bibeln und lassen sich dadurch intellektuell und geistig-geistlich verdummen, dann von Irrlehren fesseln, und dann verführen.
Dies geht so weit bis vom Evangelium und den biblischen Wahrheiten nichts mehr da ist, oder die biblischen Aussagen sogar ins Gegenteil verkehrt werden. Siehe als ein Beispiel aus der Zukunft die staatlich-gesetzliche Ehe für ALLE. Auch Tierliebhabereien geschehen aus Liebe und sind daher christlich. Wer hat das Recht Ehen zwischen Menschen, Hühnern, Hunden und anderem Getier zu kritisieren. Richtet nicht, auf das ihr nicht gerichtet werdet !
Die Teufelswelt ist außer Rand und Band vor Freude beim Gedanken an die Zukunft.

Was bedeutet richten ?
Jemand zu sagen, dass sein Tun un-biblisch ist ? Sicher nicht.
Damit der Hinweis auf un-biblisches Verhalten nicht mehr erfolgen kann, gibt es das "So spricht der HERR" nicht mehr, denn es könnte in einer anderen Bibel-Übersetzung ganz anders drinstehen.

Die modernen Christen "inhalieren" was ihnen wegen ihren gefälschten Bibeln an Bibel-Verständnis fehlt. Wobei keiner weiß was "inhaliert" wird und woher es kommt, weil eine Kontrolle durch eine un-gefälschte Bibel gibt es bei modernen Christen nicht.
Das ideale Biotop für den Engel des Lichts.
Dies ist der Abfall vom Wort Gottes und damit von Gott/Jesus.
Paulus hat es vorhergesagt.

Welche Bibel ?

Ist das Thema. Um was geht es da ?
Es geht um folgendes.
Da draußen gibt es Menschen die am Text der modernen Bibeln verzweifeln.
Da gibt es Bibelkritiker die sich abmühen die Bibel zu kritisieren, dabei kritisieren sie gar nicht die Bibel sondern von ihrem Herrn und Meister Satan geschriebene Bücher. Sollten es Christen zulassen, dass das Heer der Bibelkritiker weiter von Satan verhohnepippelt wird ?
Da gibt es Irrlehren die aus den gefälschten Bibeln entstehen.
Da gibt es Menschen die der Wissenschaft mehr vertrauen wie der Bibel, weil die modernen Bibel-Übersetzungen so gefälscht sind, dass nicht mehr erkannt werden kann wie die moderne Forschung die Bibel je länger je mehr bestätigt.
Wollen Christen mit ihren gefälschten Bibeln Bibelkritikern und Gott/Jesus-Kritikern Argumente für ihre Kritik liefern ?
Soll Jesus der HERR wegen den gefälschten Bibeln nicht bis 3 zählen können ?
Oder kann man sich nicht auf die Worte von Jesus verlassen weil Jesus gemäß den modernen gefälschten Bibeln sein Wort nicht hält ?
Und dann geht es noch um einen selbst. Will ich es zulassen von den modernen Bibel-Übersetzern verdummt zu werden ?

Noch was.
Christen werden von Satan verklagt, und zwar Tag und Nacht.
Lutherbibel 1545 Offenbarung 12,10:
".....der Verkläger unserer Brüder verworfen ist, der sie verklaget Tag und Nacht vor GOtt."

Dies findet gerade jetzt statt, denn die Teufel sind anno 2017 noch nicht in der Hölle und noch nicht auf die Erde geworfen, siehe dazu den biblisch fundierten Amos-Text - http://www.AmosVonThekoa.SimpleSite.com

Warum wird verklagt ?
Weil Satan und seine Teufel Zugang in das Gehirn der Christen wollen, was nur über rechtmäßige Anrechte geht.
Mit was verklagt Satan die Brüder/Christen ?
Mit ihren Sünden ?
Gott/Jesus ist all(es)-wissend, läuft es also praktisch so ab, Satan zählt die täglichen Sünden der Brüder/Christen auf, und Gott/Jesus sagt dazu: weiß ich schon, weiß ich schon, weiß ich schon, weiß ich schon..... und so weiter und so fort Tag und Nacht, jahraus, jahrein ?
Sehr unwahrscheinlich.
Also mit was verklagt Satan die Christen Tag und Nacht ?

Wenn ein Christ oder anderer Mensch ohne anschließend Buße zu tun sündigt (gegen den Vertrag Bibel verstößt), erhält Satan Zutritt in Gehirn und Leben dieses Christen/Menschen, dies ist der Vertrag, das geistliche Gesetz, da braucht es kein Verklagen vor Gott/Jesus.

Beim täglichen und nächtlichen Verklagen geht es um Dinge die keine Sünden sind aber Köder Satans um Ehre von Menschen zu erhalten. Die von der Teufelswelt gefälschten Bibeln sind der teuflische Köder. Das Verklagen geht dann so: Sieh doch Jesus, Deine Schäfchen lesen meine gefälschten Bibeln, und verlassen sich drauf, also da will ich schon Zugang in das Gehirn und Leben dieser Brüder/Christen, denn sie geben mir dem Teufel der dies geschrieben hat dadurch Ehre.

Revidierte Luther, Elberfelder, Schlachter, HFA, Volxbibel, und andere moderne Bibel-Übersetzungen verschaffen gemäß dem Urheber-Recht dem Urheber Satan Rechte. Der biblische Mechanismus ist Ehre.
Ob einem Götzen ein Tempel gebaut wird, eine christliche oder unchristliche Rock-Pop CD im Haus ist, oder eines dieser genannten Teufels-Bücher die sich lügnerisch Bibeln nennen im Bücherschrank stehen, ist in den geistlichen Auswirkungen identisch, nur über die Intensität lässt sich streiten.

Bedenke, wir sind umgeben von Teufeln und Dämonen die nach Anrechten in unserem Leben suchen um Zugang in unsere Gehirne zu erhalten.
Bibel-Dämonen die über eine gefälschte Bibel im Bücherschrank Zutritt ins Gehirn wollen erhalten darüber nur geringe Anrechte (hoffe ich), und können sich bei einem Christen der ein gottesfürchtiges Leben führt nicht halten. Die Dämonen ertragen das Gottesfürchtige nicht und verschwinden wieder. Außerdem ist das Zugangsrecht wenn in der gefälschten Bibel nicht gelesen wird, also keine Ehre gegeben wird, nur minimal (hoffe ich).
Wenn eine christliche oder unchristliche Rock-Pop CD im Haus ist sieht es schon anders aus. Mit dieser CD steht Satan vor Gott und verklagt, denn schließlich spielen die Teufel in der 5./6. Dimension diese Musik. Die Menschen spielen nur nach und geben dadurch der Teufelswelt Ehre, künstlerisch-musikalische Inspiration wird das genannt.
Jesus wird dem Christen (echten Christen) über den heiligen Geist Bescheid geben und dann muß die CD zerbrochen werden, oder ein Musik-Dämon zieht im christlichen Gehirn ein und treibt fortan sein Unwesen im christlichen Gehirn.
Lutherbibel 1545 Hohelied 2,15:
"Fahet [fanget] uns die Füchse, die kleinen Füchse [zum Beispiel die Rock-Pop CDs und auch die gefälschten Bibelverse], die die Weinberge [Gehirne] verderben; denn unsere Weinberge haben Augen gewonnen [durch die Lutherbibel 1545 Faksimiledruck]."

Welche Bibel ?

Wegen der geistlichen Bestätigung durch die Reformation, und der sachlich und geistlich korrekten Logik ist die Lutherbibel 1545 das Wort Gottes im deutschen Sprachraum.
Der Faksimiledruck (abfotografierte Seiten) schützt vor Text-Manipulationen durch Bibel-Drucker und PC-Programmierer.
Wem 86,- Euro (letzter mir bekannter Preis für die Lutherbibel 1545 Faksimiledruck Deutsche Bibelgesellschaft Stuttgart) zu viel ist, kann es auch mit einer PC-Version versuchen. Meine PC-Version der Lutherbibel 1545 aus der ich die Bibelverse kopiere hat 10,- Euro gekostet, es steht allerdings "Luther Bibel 1945" drüber, und die Erden-Erde-Fälschung ist drin (http://www.importantia.com).
Bei http://www.chick-gospel.de gibt es einen Nachdruck der Lutherbibel 1545 den ich aber nicht besitze und deshalb nicht beurteilen kann. Einfach selber machen falls gewünscht, hier im Thread finden sich Beispiele zum Prüfen.
Ich bin KEIN Vertreter für Luther-Bibeln und erhalte auch keine Provision, aber der Thread und das Thema lautet

Welche Bibel

und da bleibt beim Textvergleich eben nur die Lutherbibel 1545 Faksimiledruck als korrekt übrig. Oder ?
Amos
 
Beiträge: 57
Registriert: 13. Juli 2016, 09:45

Re: Welche Bibel

Beitragvon BC Editor » 29. Oktober 2017, 14:44

Amos hat geschrieben:und da bleibt beim Textvergleich eben nur die Lutherbibel 1545 Faksimiledruck als korrekt übrig. Oder ?

Leider haben dann all die nicht Deutsch sprechenden Bibelleser von vornherein ein unlösbares Problem, nicht wahr? Selbst das Lesen des seinerzeit von Luther für seine Übersetzung verfügbaren und benutzten griechischen Textes würde auch nicht helfen, da man ja eventuell beim Lesen des griechischen Textes einen Ausdruck vielleicht etwas anders ins Deutsche übersetzen würde als Luther seinerzeit übersetzte ....

Einfaches Fazit: Ich sehe keinerlei Veranlassung Martin Luther als unfehlbaren Übersetzer hinzustellen, und die Fassung seiner Übersetzung der Bibel aus dem Jahr 1545 als "göttlich inspirierte fehlerfreie Übersetzung und somit als dem ursprünglich von Gott den inspirierten Schreibern der biblischen Schriften gleichen fehlerfreien Text hinzustellen.

Nur weil andere deutsche Übersetzungen teilweise ganz offensichtlich fehlerhafte Übersetzungen aus dem griechischen und hebräischen Texten enthalten, und man auf diese Fehler hinweisen will, braucht es absolut nicht das Mittel, eine deutsche Übersetzung (die Luther 1545) als absolut korrekt und quasi "GOTTES" deutsche Bibel zu bezeichnen ... stattdessen kann man schlicht und einfach auf die Fehler anhand des der Übersetzung zugrunde liegenden gr. und heb. Textes aufzeigen.

Das Gerede um "Faksimile" Druck ist ebenfalls eher oberflächlich und hat mit einer bestimmten Art der Überlieferung zu tun, nichts aber mit Luthers Übersetzung
Herzliche Grüße und Gottes Segen

Wolfgang Schneider
(BibelCenter Editor)
BC Editor
Administrator
 
Beiträge: 758
Registriert: 13. März 2012, 10:57

Re: Welche Bibel

Beitragvon Adler » 5. November 2017, 13:00

Es gibt da ein Problem auf das niemand eingeht.

du kannst dir jede Bibel kaufen und wirst doch nichts verstehen.

Einige meinen wegen der Qualität der Übersetzung. Andere wegen der Religiösen Zugehörigkeit.

Dann die allermeist verbreitete Irrmeinung.

Wegen der fehlenden Theologischen Ausbildung.

Nur, Theologische Ausbildung hilft überhaupt nicht zu verstehen.

Jedenfalls ist mir noch kein Theologe begegnet der die Bibel auf der Grundlage seines Studiums versteht.

Dei Bibel selbst sagt, was nötig ist um sie zu verstehen.

1Kor 1,18 Denn das Wort vom Kreuz ist denen, die verloren gehen, Torheit; uns aber, die wir gerettet werden, ist es Gottes Kraft.

ich verweise noch auf den Kämmerer eine Geschichte die vielen bekannt sein sollte.

26 Ein Engel des Herrn aber redete zu Philippus und sprach: Steh auf und geh nach Süden12 auf den Weg, der von Jerusalem nach Gaza hinabführt! Der ist öde. 27 Und er stand auf und ging hin. Und siehe, ein Äthiopier, ein Kämmerer13, ein Gewaltiger der Kandake14, der Königin der Äthiopier, der über ihren ganzen Schatz gesetzt war, war gekommen, um zu Jerusalem anzubeten; 28 und er war auf der Rückkehr und saß auf seinem Wagen und las den Propheten Jesaja. 29 Der Geist aber sprach zu Philippus: Tritt hinzu und schließe dich diesem Wagen an! 30 Philippus aber lief hinzu und hörte ihn den Propheten Jesaja lesen und sprach: Verstehst du auch, was du liest? 31 Er aber sprach: Wie könnte ich denn, wenn nicht jemand mich anleitet? Und er bat den Philippus, dass er aufsteige und sich zu ihm setze. 32 Die Stelle der Schrift aber, die er las, war diese: "Er wurde wie ein Schaf zur Schlachtung geführt, und wie ein Lamm stumm ist vor seinem Scherer, so tut er seinen Mund nicht auf. 33 In seiner Erniedrigung wurde sein Gericht weggenommen. Wer aber wird sein Geschlecht beschreiben? Denn sein Leben wird von der Erde weggenommen." 34 Der Kämmerer aber antwortete dem Philippus und sprach: Ich bitte dich, von wem sagt der Prophet dies? Von sich selbst oder von einem anderen? 35 Philippus aber tat seinen Mund auf und fing mit dieser Schrift an und verkündigte ihm das Evangelium von Jesus. 36-37 Als sie aber auf dem Weg fortzogen, kamen sie an ein Wasser. Und der Kämmerer spricht: Siehe, da ist Wasser! Was hindert mich, getauft zu werden?15 38 Und er befahl, den Wagen anzuhalten. Und sie stiegen beide in das Wasser hinab, sowohl Philippus als auch der Kämmerer, und er taufte ihn. 39 Als sie aber aus dem Wasser heraufstiegen, entrückte der Geist des Herrn den Philippus, und der Kämmerer sah ihn nicht mehr, denn er zog seinen Weg mit Freuden. 40 Philippus aber fand man zu Aschdod16; und er zog hindurch und verkündigte das Evangelium allen Städten, bis er nach Cäsarea kam.

hier sieht man, dass dieser erst verstand als ihm das Evangelium erklärt wurde und er es im Glauben annahm. Danach brauchte er niemanden mehr der ihm etwas erklärte.

Das ist auch die Verheissung des Bundes

Das kann jeder selbst nachschlagen in dem er das Wort Bund in eine Konkordanz eingibt und nachliesst was da alles für Verse kommen. Dann seht ihr was alles im Neuen Bund enthalten ist. Jeder der teil hat am neuen Bund, der hat das empfangen, wer nicht alles das empfangen hat, der ist nicht Teilhaber am neuen Bund und hat somit auch kein Ewiges Leben.
Adler
 
Beiträge: 32
Registriert: 23. März 2017, 09:12

Re: Welche Bibel

Beitragvon Amos » 2. Dezember 2017, 17:26

BC Editor hat geschrieben: Ich würde empfehlen, (a) die anderen Stellen in den AT Schriften zu beachten, in denen der gleiche hebräische Begriff vorkommt, um zu verstehen, worum es im Kontext jeweils geht und wie z.B. Luther das gleiche Wort dort gar nicht mit "Wohlfahrt" übersetzt,

"wie z.B. Luther das gleiche Wort dort gar nicht mit "Wohlfahrt" übersetzt," ist eine Behauptung ohne dass dafür irgendwelche Beweise oder Fakten oder Bibelverse genannt werden.
Dieser Angriff auf Martin Luther und die Lutherbibel 1545 prallt ab wie Wassertropfen an einer Betonwand.
Also bitte posten in welchen Bibelversen im AT (Alten Testament) steht der gleiche hebräische Begriff ?
Und in welchen Bibelversen hat Martin Luther "das gleiche Wort dort gar nicht mit "Wohlfahrt" übersetzt" ?
Bitte hier im Thread posten !
Ansonsten sind solche Aussagen ohne Bedeutung.
Die Konkordanz in meiner PC-Lutherbibel 1545 zeigt für das Wort "Wohlfahrt" nur zwei Fundstellen an.
Daniel 8,25:
"...und durch Wohlfahrt wird er viele verderben..."
Psalm 106,5:
"daß wir sehen mögen die Wohlfahrt deiner Auserwählten und uns freuen, daß es deinem Volk wohlgehet, und uns rühmen mit deinem Erbteil."
BC Editor hat geschrieben: sondern in ähnlichem Kontext so übersetzt, wie es durchaus auch in dem Wort "unerwartet" (zugegebenermaßen ein wenig sehr frei übersetzt) vermittelt wird.

"ein wenig sehr frei übersetzt", NEIN !, GEFÄLSCHT ist es.
Was hat das Wort "Wohlfahrt" mit dem Wort "unerwartet" gemeinsam ?
Auch wenn man es "sehr frei übersetzt" ?
Die Antwort ist: NICHTS. ABSOLUT NICHTS.
"unerwartet" ist eine Bibel-Fälschung um das Volk zu verdummen.
In Luthers AT stand es korrekt drin, und Martin Luther hat es unter göttlicher Führung und Inspiration korrekt übersetzt.
Die Bibelfälscher haben das prophetische Wort "Wohlfahrt" aus der Bibel heraus-gefälscht um ihrem Herrn und Meister Satan zu gefallen, weil der den Wohlfahrts-Staat erfunden hat.
Und auch durch einen ominöse "Kontext" lässt sich die klare prophetische Textaussage in der Lutherbibel 1545 nicht wegreden.
BC Editor hat geschrieben:Weiterhin sollte man beachten, dass das Wort "Wohlfahrt" zu Luthers Zeiten nicht unbedingt das gleiche bedeutete, wie im heutigen allgemeinen Sprachgebrauch,

Wieder eine Behauptung ohne Substanz.
Was soll das Wort "Wohlfahrt" denn zu Luthers Zeiten anderes bedeutet haben ?
Bitte posten.
BC Editor hat geschrieben: da man nämlich bei Nichtbeachtung dieser Tatsache, zu Interpretation gelangt, die mit der Aussage des biblischen Textes nicht unbedingt etwas zu tun hat,

Welche Tatsache ?
Diese Tatsache existiert doch gar nicht.
Eine Vermutung und eine Behauptung ist KEINE Tatsache !
Also bitte konkrete Bibelverse und logische Schlußfolgerungen posten.
BC Editor hat geschrieben: Es ist immer der Kontext einer Aussage zu beachten, um nicht Dinge in eine Aussage hinein zu lesen, die dort gar nicht stehen.

Was ist denn der "Kontext" in Daniel 8,25 ?
Lutherbibel 1545 Daniel 8,24-26:
"Der wird mächtig sein, doch nicht durch seine Kraft. Er wird's wunderlich verwüsten; und wird ihm gelingen, daß er's ausrichte. Er wird die Starken samt dem heiligen Volk verstören. Und durch seine Klugheit wird ihm der Betrug geraten. Und wird sich in seinem Herzen erheben
und durch Wohlfahrt wird er viele verderben und wird sich auflehnen wider den Fürsten aller Fürsten. Aber er wird ohne Hand zerbrochen werden. Dies Gesicht vom Abend und Morgen, das dir gesagt ist, das ist wahr...."

- wunderlich verwüsten
- die Starken samt dem heiligen Volk verstören
- wird ihm der Betrug geraten
- durch Wohlfahrt wird er viele verderben

- wunderlich verwüsten.
Was könnte denn "wunderlich verwüsten" im KONTEXT mit Wohlfahrt bedeuten ?
Ich habe hier im Thread das inflationäre Szenario wunderlicher Verwüstung wegen den Geld-druck-Orgien der Zentralbanken und des daraus folgenden Verderbens beschrieben.

- die Starken samt dem heiligen Volk verstören.
Was ist da der KONTEXT zu "Wohlfahrt" und "wunderlich verwüsten" ?
Von den Starken, den reichsten Menschen in der heutigen Welt (Gates, Buffet) ist bekannt, dass sie ihr Vermögen nur zu einem kleinen Bruchteil an ihre Kinder vererben.
Die sind verstört, weil die wissen was läuft.
Und das heilige Volk wird im KONTEXT von wunderlich verwüsten, Wohlfahrt und Verderben vollständig verarmen, na wenn dass mal nicht verstörend ist.

- wird ihm der Betrug geraten.
Was kann dies im KONTEXT zu Verderben durch Wohlfahrt anderes sein wie der Glaube des Volkes an den Schwindel Geld könne gedruckt werden. Deshalb, weil der Betrug geratet ist, lassen die Menschen sich mit gedruckten Papierzetteln genannt Euros für ihre harte Arbeit entlohnen. Das Volk glaubt dem Betrug, der Betrug geratet.
Die größten Deppen in Deutschland sind die Arbeiter und ihre Organisationen, die Gewerkschaften. Wenn die Gewerkschafter denken könnten und nicht nur linken ideologischen Blödsinn im Kopf hätten, dann hätte es am Tage nach der Euro-Einführung einen General-Streik in Deutschland gegeben, unter dem Motto:
Wir arbeiten nicht für den Euro-Schwindel wir wollen die Deutsche Mark zurück.
Aber weil sich in den sozialistischen Gewerkschaften nur Links-Versiffte und deshalb Doofe versammeln, sind die heute noch der Überzeugung der Euro wäre was Gutes, obwohl die Arbeiter für Nichts arbeiten, siehe die Target-Salden.
Kurz gesagt, der Betrug geratet.

- durch Wohlfahrt wird er viele verderben.
Wohlfahrt ist nur durch Reichtum, also Geld möglich. Und Geld wird heute weltweit durch die Zentralbanken in ungeheuren Mengen gedruckt.

Was soll also in Daniel 8,24-26 der Kontext anderes sein wie das heutige Welt-Finanzsystem ?
Oder falls wir in einer Endzeit-Variation leben, ein gleichartiges Welt-Finanzsystem in der Zukunft, also möglicherweise das Welt-Finanzsystem der Welt-Einheits-Währung.

Erklärendes zu dem Begriff "Endzeit-Variation" weil es vielleicht nicht verstanden wird.
1)
Die Bibel ist ein Vertrag der zwischen Gott/Jesus und der Teufelswelt wegen dem Sündenfall und der fortgesetzten Sünden-Tätigkeit der Menschheit abgeschlossen wurde, um das Dreiecks-Verhältnis Gott/Jesus-Menschheit-Teufel zu regeln.
Bedenke, Gott/Jesus ist gemäß der Bibel gerecht !
Ich gehe jetzt hier auf die Bibelverse nicht ein, siehe den Amos-Text.
2.)
Die Prophetien in der Bibel sind NICHT der Wille Gottes wie es teuflisch inspirierte christlich Fromme immer wieder mal behaupten, sondern der vertraglich festgelegte Rahmen innerhalb dessen sich die Teufelswelt bewegen kann/darf, wenn der Teufelswelt dazu von der Menschheit durch das Prinzip Ehre das Recht gegeben wird.
3)
Seit Jahrtausenden versucht die Teufelswelt durch allerlei Tricks (Riten, Religionen, Bauwerke...) von der Menschheit Ehre zu erhalten, um das Recht zu haben die Welt innerhalb des im Vertrag Bibel gesetzten Rahmens um zu gestalten. Deshalb geschiet nichts Neues unter der Sonne. Lutherbibel 1545 Prediger 1,9:
"..... und geschieht nichts Neues unter der Sonne."
4)
Von Anfang an. Lutherbibel 1545, 1.Chronik 1,10:
"Chus aber zeugete Nimrod; der fing an gewaltig zu sein auf Erden."
Nimrod war der erste teuflische Versuch einen Welt-Diktator zu installieren. Pharaonen, Alexander der Große, Cäsaren, Päpste, Napoleon, Hitler, Stalin waren weitere Versuche.
Alles Endzeit-Variationen.
Der vom Apostel Paulus vorhergesagte Mensch der Sünde, der vom Apostel Johannes vorhergesagte gen-manipulierte Welt-Diktator, das Tier der Offenbarung, wird die letzte Aktion in einer Reihe von teuflischen Welt-Gestaltungs-Bemühungen sein.
Wie gesagt, NICHT von Gott/Jesus verordnet, sondern von der Menschheit den Teufeln gestattet. Wegen der Teufels-Anbetung/Verehrung und der Schutzlosigkeit wegen der Gott/Jesus-Losigkeit, und dem biblisch-vertraglichen Prinzip Ehre.
Wer Ehre erhält, erhält Zutritt in die Welt und in Menschen, sei es Gott/Jesus seien es die Teufel.
Gott/Jesus ist KEIN Despot sondern gerecht, auch zu den Teufeln. Und deshalb erhalten die Teufel was ihnen die Menschen durch das Prinzip Ehre geben, nämlich die Menschen und die Erde.

Mehr zum Tier der Offenbarung und weiteren teuflischen Gen-Experimenten siehe den biblisch fundierten Amos-Text:
"Der Alien im Garten Eden"
auf meiner Internetseite
http://www.AmosVonThekoa.SimpleSite.com
(Bibel&Welt -->MZ-C).

Das Lesen und Verbreiten von teuflisch gefälschten Bibeln ist auch eine Form von Ehre geben und damit Teufels-Verehrung. Womit wir wieder beim Thema sind:

Welche Bibel ?
BC Editor hat geschrieben: In der Aussage in Dan 8:25 wird vorausgesagt, dass Verderben kommen würde zu einem Zeitpunkt, da es dem Volk "wohl" ergehen würde,

Nein ! FALSCH ! Dies stimmt nicht !
Es kommt kein Verderben von irgendwo her wenn es dem Volk "wohl" ergeht, zum Beispiel als Vulkan-Ausbruch, Meteoriten-Einschlag, Angela Merkel oder Krieg oder sonst was.
Die Wohlfahrt IST das Verderben !
Nochmal.
Die Wohlfahrt IST das Verderben !
So steht es in der
Lutherbibel 1545 Daniel 8,25 geschrieben:
"...und durch Wohlfahrt wird er viele verderben...
[!]
Die Wohlfahrt IST das Verderben, denn ohne Wohlfahrt (Wohlfahrts-Staat) kein Verderben.
Wie kann sowas sein ?
Amos hat es hier im Thread ausführlich beschrieben und erklärt.
BC Editor hat geschrieben: während einer Zeit, da aufgrund der Situation des Wohlergehens niemand mit Verderben rechnen würde,

Auch dies steht nicht im Bibeltext.
Ich (wegen dem Bibeltext), und einige Finanz-Experten (wegen den Finanz-Daten), rechnen sehr wohl mit dem Verderben (biblisches Wort), mit dem Crash (finanz-technisches Wort).
Das übrige Volk rechnet nicht mit dem Verderben wegen des Wohlergehens, sondern weil der Betrug geraten ist, weil die Menschen dem Betrug glauben Geld könne gedruckt werden.
Lutherbibel 1545 Daniel 8,25:
"Und durch seine Klugheit wird ihm der Betrug geraten....."
BC Editor hat geschrieben: alle quasi "sorglos" sein würden.

Auf Christen trifft sorglos zu, weil das prophetische Wort "Wohlfahrt" aus den modernen Bibeln heraus-gefälscht ist.
Auf einige Leute in der Finanzwelt trifft sorglos nicht zu, weil die sich mit den Finanz-Daten beschäftigen.
BC Editor hat geschrieben: Es geht aber nicht darum, dass der erwähnte Herrscher

Siehe dazu John Todd.
BC Editor hat geschrieben: "Wohlfahrt" (im heutigen Sinne von Sozialhilfe, etc) quasi als Mittel für Verderben benutzen würde.

Ganz klar wird die heutige Sozialhilfe inclusive der Milliarden Euros für die Asyl-Industrie zur Umsiedlung von Afrikanern und Arabern nach Deutschland als Mittel des Verderbens benützt.
Wo kommen denn die Milliarden Euros für die Sozialhilfe und die Asyl-Industrie her ?
Gedruckt werden diese Euros von der EZB. Deshalb kauft doch die EZB derzeit Monat für Monat für 60 Milliarden Euros Staats-Anleihen der Euro-Staaten damit die Finanzminister das Geld haben um die Sozialhilfe und die Asyl-Industrie und damit die Umvolkung zu bezahlen.
Was wäre denn die Alternative ?
Dass DU dies bezahlst !
a) Durch höhere Steuern.
b) Durch eine Zwangs-Hypothek auf Deine Eigentums-Wohnung, oder in der logischen Folge einer Mieterhöhung.
c) Durch Inflation, also Vernichtung Deines Sparguthabens. Das offizielle Inflationsziel der EZB ist 2 Prozent. Rechne mal aus nach wieviel Jahren EZB Finanz-Politik sich dein sauer verdientes Spargeld halbiert hat.

""Wohlfahrt" (im heutigen Sinne von Sozialhilfe, etc)" ist eine Auswirkung des Wohlfahrt-Staates der von Politikern durch Gesetze gemacht wurde um das Verderben zu produzieren.
[!]
Beachte hierbei den Unterschied zwischen Wohlfahrt und Wohlstand.

Wohl-Stand entsteht durch technischen Fortschritt gekoppelt mit Fleiß und ein stabiles nicht inflationäres Geldsystem.
Wohl-Fahrt entsteht durch Diebstahl (Inflation) und Raub (Steuern), plus mindestens 2500 Milliarden Euros Staats-Schulden, plus bald 1000 Milliarden Euros Target-Salden, deren Bezahlung oder nicht-Bezahlung den Wohlstand ALLER bedroht und in der Zukunft vernichtet.

Wohl-Stand ist nicht im Sinne des Ober-Teufels Satan, denn da bewegt sich nichts. Satan braucht Bewegung, also Wohl-Fahrt, um die Welt in seinem Sinne verändern zu können.
Wenn Politiker von "Zukunft gestalten" und "Gesellschaftlichem Fortschritt" reden, sprechen Dämonen und Teufel aus ihnen, denn dies ist notwendig um die Erde in eine Hölle zu verwandeln.

Auch Menschen die nicht von Sozialhilfe leben sondern eine gute Anstellung haben verdienen ihr Geld nur weil Wohlfahrt weltweit durch Geld-druck-Orgien geschaffen wird.
Verstanden ?
Die aktuelle Situation um dies zu Verstehen.
Die EZB will ihr Anleihe-Kaufprogramm Ende 2017 von 60 Milliarden Euros monatlich auf 30 Milliarden Euros monatlich reduzieren.
Warum wird es nicht komplett eingestellt ?
Weil dann die EZB keine Staats- und Industrie-Anleihen mit gedrucktem Geld mehr kaufen würde, und deshalb wegen Geldmangel sofort Millionen Menschen arbeitslos werden, also ihre Wohlfahrt verlieren.
Wenn die EZB den Schritt auf 30 Milliarden Euros nicht tun würde wäre dies nach all den Jahren extrem expansiver Geldpolitik, sprich Geld-druck-Orgien, das Eingeständnis gewesen, dass die EZB-Finanzpolitik gescheitert ist. Die Real-Wirtschaft erholt sich nicht und nie mehr, kann die angehäuften Schulden nie mehr erarbeiten.
Also Verderben voraus.
Kurz gesagt, die Kapitalisten sollen beruhigt werden, weil die im Gegensatz zum übrigen Volk den Betrug langsam an den Finanzmarkt-Daten erkennen.
Bleibt die Frage wann die EZB das Gelddruck-Programm wieder auf 60 Milliarden Euros pro Monat hochfährt, oder welche anderen finanztechnischen Werkzeuge eingesetzt werden um die Wohl-Fahrt der europäischen Staaten in das Verderben zu finanzieren. Die Antwort dazu findet sich im räuberischen Macron-Geschwätz.

Aufgrund neuester Meldungen der Nachrichten könnte es auch in der Flucht in einen Krieg enden, denn die Waffen dazu werden gerade von den USA nach Europa geliefert, siehe dazu die aktuelle NATO-(NAhTOd) Forderung Schengen für Waffen. Mit dem Umschalten auf Kriegs-Wirtschaft lässt sich das zerbrechende Welt-Finanz-System neu positionieren.

Die Fragen unserer Zeit sind:
a)
Produzieren die Zentralbanken weltweit durch ihre Geld-druck-Orgien das Verderben gemäß Daniel 8,25 und in der logischen Folge die anarchistischen Zustände gemäß Offenbarung 13,10 ?
b)
Ist dieses Verderben eine Endzeit-Variation, oder bereits das letzte Verderben aus dem das Kind des Verderbens geboren wird ?
BC Editor hat geschrieben: PS: Deine Interpretationen heutiger gesellschaftlicher und politischer Situationen haben nichts direkt mit der Aussage in Dan 8:25 zu tun;


Dies kann man so sagen, doch fehlen die Argumente dazu.
Im Amos-Text hier im Thread ist Daniel 8,25 und Offenbarung 13,10 logisch folgerichtig mit der gegenwärtigen ökonomischen und politischen Situation verknüpft.
Gibt es für Daniel 8,25 und Offenbarung 13,10 eine andere Verknüpfung ?
Bitte hier im Thread posten, ich würde es gerne lesen.

Oder steht die Prophetie Daniel 8:25 nur deshalb in der Bibel damit die Bibel ein dickes Buch ist ?
Fakt ist,
- dass die Zentral-Banken weltweit Geld in gigantischen Mengen produzieren,
- dass dadurch weltweit Wohlfahrt in der Bevölkerung erzeugt wird,
- dass falls die Gelddruckerei ein Schwindel ist, biblisch gesagt "ihm der Betrug geraten" wird, es ALLE wissen werden.
Nach der Pleite der Lehman Brothers Bank sagte der damalige deutsche Finanzminister Wolfgang Schäuble in der Zeitschrift Wirtschaftswoche: "Wir haben in den Abgrund geblickt."
Bei Lehman Brothers 2.0 werden ALLE in diesen Abgrund stürzen. Dies ist dann das Verderben gemäß Daniel 8,25.
Entweder das Verderben vor dem "Kind des Verderbens" oder eine Endzeit-Variation davon, möglicherweise mit dem Zwischenschritt Welt-Einheits-Währung.
Siehe dazu den Amos-Text hier im Thread.

Verstanden ?

Also noch mal am Beispiel Napoleon.
Während der Regierungszeit Napoleons dachten Christen Napoleon wäre der Anti-Christ, weil es gute und auch stichhaltige Gründe dafür gab. Aber Napoleon war eine Endzeit-Variation denn es fehlte das Eine und das Andere, wie zum Beispiel das Malzeichen.
Womit wir wieder beim Thema sind:

Welche Bibel ?

Es kommt auf Feinheiten an, auf einzelne Worte !
Deshalb bedeutet "ein wenig sehr frei übersetzt" DAS WORT GOTTES GEFÄLSCHT, und nichts Anderes.
Deshalb ist die Lutherbibel 1545 Faksimiledruck so wichtig weil sie nicht gefälscht ist, und weil deshalb diese Feinheiten in der Lutherbibel 1545 Faksimiledruck geschrieben stehen.
Im Gegensatz zu modernen Bibel-Übersetzungen die
"ein wenig sehr frei übersetzt" sind, also GEFÄLSCHT sind. Denn warum wird denn "ein wenig sehr frei übersetzt" wenn es die Lutherbibel 1545 seit dem Jahre 1545 gibt.

Das in der Bibel beschriebene Malzeichen ist übrigens ein sehr guter Indikator um festzustellen ob die Menschheit in einer Endzeit-Variation lebt, oder in der letzten Zeit der Endzeit. Dabei ist zu beachten was Jesus zu einer oder mehreren gefälschten Endzeiten gesagt hat. Wegen dem entstehenden Textumfang gehe ich hier nicht darauf ein.
Aus der Perspektive des Jahres 2017, und aus dem Vergleich was ist und was sein muß, ist es so dass die Menschheit gerade in einer Endzeit-Variation lebt. Als Nächstes eine massive Welt-Wirtschafts-Krise mit dem Tod von Millionen Menschen. Dann eine sehr lange "Steinzeit" um die Erinnerung an unsere Zeit auszulöschen. Und dann das Gleiche nochmal, nur ausgefeilter. Bessere Technologie für das Malzeichen, Weltgeld, und so weiter, siehe die Lutherbibel anno 1545 Faksimiledruck.
Das Thread-Thema ist:

Welche Bibel ?

Da geht es nicht darum heraus zu finden in welcher Phase der Endzeit wir uns befinden.
Es geht darum die Mechanismen heraus zu arbeiten nach denen die Endzeit-Variationen und die letzte Zeit der Endzeit gestaltet werden.
Warum ?
Antwort: Wegen unserem Thema

Welche Bibel ?

Wenn in modernen Bibeln das Wort "Wohlfahrt" durch das Wort "unerwartet" ersetzt wird gehen dadurch Informationen aus der Bibel verloren. Dies habe ich hier im Thread beschrieben indem ich die ökonomischen und politischen Hintergründe der derzeitigen Wohlfahrt beschrieben habe.
Warum ?
Damit verstanden wird was verloren geht und was es bedeutet wenn mit dem Werkzeug "ein wenig sehr frei übersetzt" das Wort Wohlfahrt aus dem Bibeltext heraus gefälscht wird.
[!]
Warum sollen Informationen aus der Bibel verschwinden ?
Antwort: Damit die Christen es nicht wissen.
[!]
Warum sollen Christen es nicht wissen ?
Antwort: Damit die Christen verführt werden können.
Dazu gibt es einen Bibelvers. Lutherbibel 1545 Offenbarung 13,14:
"und verführet, die auf Erden wohnen, um der Zeichen willen, die ihm gegeben sind, zu tun vor dem Tier...."

Wer wird verführt ?
- Alle Atheisten, weil die nur Glauben was sie sehen und dann sehen sie es durch die Zeichen.
- Die Esoteriker und Ufo-Religioten, weil die durch die Zeichen in ihren Irrtümern bestätigt werden.
- Die modernen und die mystisch-frommen Christen, weil die mit ihren dann voll durch-gefälschten Bibeln nicht erkennen können wer und was warum hinter den Zeichen steckt.
Deshalb ist das Thread-Thema

Welche Bibel ?

ein sehr wichtiges Thema, tatsächlich das wichtigste Thema überhaupt.
-

Fazit und Fakten.
Fazit:
Wieder einmal wurde die Lutherbibel 1545 angegriffen, aber es wurden keine stichhaltigen Argumente geliefert, sondern nur Vermutungen und Annahmen ohne biblisches oder sonstiges Fundament.
Fakten:
Lutherbibel 1545 Daniel 8,25:
"...und durch Wohlfahrt wird er viele verderben..."

Dieser Bibelvers ist ein Widerspruch in sich selbst der erst heute, 472 Jahre nach der Lutherbibel anno 1545, mit den Geld-druck-Orgien der Zentralbanken eine vollumfängliche Erklärung und Bestätigung findet.

Egal was in den sogenannten Urtexten geschrieben steht, die Lutherbibel 1545 Faksimiledruck ist prophetisch korrekt.
[!]
Die Lutherbibel 1545 Faksimiledruck steht somit als Maßstab über allen Urtexten, ob diese Luthers Übersetzung bestätigen oder nicht.
Denn Martin Luther hat offensichtlich den richtigen Urtext korrekt übersetzt.

Die Frage ob dieser richtige Urtext falls er bekannt wäre auch von heutigen modernen Bibel-Übersetzern korrekt übersetzt werden könnte ist ganz klar zu Verneinen. Siehe dazu das hier im Thread von Amos beschriebene teuflische Treiben der modernen Bibelübersetzer, präzise der modernen Bibel-Fälscher.
Amos
 
Beiträge: 57
Registriert: 13. Juli 2016, 09:45

Re: Welche Bibel

Beitragvon Amos » 2. Dezember 2017, 17:47

BC Editor hat geschrieben: Leider haben dann all die nicht Deutsch sprechenden Bibelleser von vornherein ein unlösbares Problem, nicht wahr?

Warum ? Haben die keine Bibel-Übersetzungen in ihrer Sprache ?
Ich gehe davon aus, dass sich das Thread-Thema

Welche Bibel ?

nur auf den deutschen Sprachraum bezieht,
a) wegen dem entstehenden Text-Umfang wenn alle Bibel-Übersetzungen in allen anderen Sprachen mitberücksichtigt werden sollen,
b) weil es die Forenteilnehmer nicht verstehen könnten wenn ich hier Bibelverse zum Beispiel in der Urdu-Sprache posten würde.

Logischerweise können in Bibeln in anderen Sprachen nicht immer alle biblischen Sachverhalte ausgedrückt werden, ganz einfach deshalb weil der Wortschatz in diesen Sprachen zu klein ist.
Ich vermute der Deutsche Martin Luther wurde deshalb von Gott/Jesus erwählt, und die Reformation ging deshalb von Deutschland aus, weil sich die biblischen Sachverhalte in der deutschen Sprache neben der hebräischen und griechischen Sprache am Besten ausdrücken und darstellen lassen.
Sind in den Bibeln in anderen Sprachen die gleichen Fälschungen wie in den modernen deutschen Bibeln enthalten ?
Das Thema und der Thread

Welche Bibel

ist ein Thema und ein Thread für viele hundert Jahre.
BC Editor hat geschrieben: Selbst das Lesen des seinerzeit von Luther für seine Übersetzung verfügbaren und benutzten griechischen Textes würde auch nicht helfen, da man ja eventuell beim Lesen des griechischen Textes einen Ausdruck vielleicht etwas anders ins Deutsche übersetzen würde als Luther seinerzeit übersetzte ....

Dies wäre so, siehe die modernen Bibel-Übersetzer und der schwachsinnige Blödsinn der bei denen rauskommt weil die modernen Bibel-Übersetzer "etwas anders ins Deutsche übersetzen."
Beispiele sind gepostet hier im Thread.
BC Editor hat geschrieben: Einfaches Fazit: Ich sehe keinerlei Veranlassung Martin Luther als unfehlbaren Übersetzer hinzustellen, und die Fassung seiner Übersetzung der Bibel aus dem Jahr 1545 als "göttlich inspirierte fehlerfreie Übersetzung...

Stopp ! Nicht vermischen !
Göttlich inspiriert und fehlerfrei sind zwei unterschiedliche Dinge, ausführlich erklärt im Amos-Text hier im Thread.
Und dann !
"göttlich inspirierte fehlerfreie Übersetzung...." ist überhaupt nicht das Thema dieses Threads. Das Thema ist und lautet:

Welche Bibel ?

Da geht es um Textvergleiche verschiedener Bibel-Übersetzungen.
Dabei zeigt sich, Martin Luther ist im Rahmen des dazu hier im Thread bereits Geschriebenen, und im Vergleich mit modernen Bibel-Übersetzern, tatsächlich ein "unfehlbarer Übersetzer".
Falls dem nicht zugestimmt wird, bitte stichhaltige Argumente posten und nicht nur Vermutungen und Annahmen.
BC Editor hat geschrieben: und somit als dem ursprünglich von Gott den inspirierten Schreibern der biblischen Schriften gleichen fehlerfreien Text hinzustellen.

Wurde der ursprünglich von Gott den inspirierten Schreibern mitgeteilte Text von den inspirierten Schreibern fehlerfrei zu Papier/Pergament gebracht ?
Gibt es dafür Beweise ?
Anders gesagt.
Irren und Fehler sind menschlich auch wenn die Nachricht von Gott kommt.
[!]
Wenn Gott bei den inspirierten Schreibern übernatürlich verhindert hat, dass etwas falsch geschrieben wurde,
dann kann Gott auch bei Martin Luther übernatürlich verhindert haben dass Martin Luther was falsch übersetzt.
Warum sollte also ausgerechnet Martin Luther nicht der göttlich geleitete "unfehlbare Übersetzer" sein ?
Warum darf Martin Luther dies nicht sein ?
Immerhin hat Martin Luther die Reformation in Gang gesetzt ohne die es heute keine Christen mehr gäbe, und auch dieses Forum nicht.
BC Editor hat geschrieben: Nur weil andere deutsche Übersetzungen teilweise ganz offensichtlich fehlerhafte Übersetzungen

Bitte nicht verharmlosen, es sind entweder bewußte Fälschungen, oder eine Offenbarung der vollkommenen Blödheit der modernen Bibel-Übersetzer. Oder beides. Siehe die bereits geposteten Beispiele hier im Thread.
BC Editor hat geschrieben: aus dem griechischen und hebräischen Texten enthalten, und man auf diese Fehler hinweisen will, braucht es absolut nicht das Mittel, eine deutsche Übersetzung (die Luther 1545) als absolut korrekt und quasi "GOTTES" deutsche Bibel zu bezeichnen ...

Die Antwort zu dem Thema "absolut korrekt" wurde bereits hier im Forum gepostet, siehe den Amos-Text.
Was ist eine deutsche Bibel anderes wie ""GOTTES" deutsche Bibel" ?
Die Bibel ist doch das göttliche Buch, oder nicht ?
Klar, wenn es eine gefälschte deutsche Bibel ist, ist es des Teufels deutsche Bibel, und davon gibt es mehrere.
BC Editor hat geschrieben: stattdessen kann man schlicht und einfach auf die Fehler anhand des der Übersetzung zugrunde liegenden gr. und heb. Textes aufzeigen.

Es gibt Fälschungs-Listen zu den modernen Bibel-Übersetzungen, und wenn die Elberfelder-, Schlachter,- Revidierte Luther-, et cetera-Übersetzer diese Fälschungs-Listen ihren Büchern beilegen würden, wäre es so in Ordnung.
Nur das tun die nicht.
Weil die sind Geldgeil und wollen deshalb keine Käufer abschrecken, sondern mit ihrem "nahe am Urtext"-Geschwätz anlocken.
[!]
Also am Besten gleich die Lutherbibel 1545 Faksimiledruck lesen, da steht alles ungefälscht drin.
Aus den "gr. und heb. Textes aufzeigen" ist viel zu umständlich, außerdem sind möglicherweise auch die Wörterbücher gefälscht. Denn wenn der Bibeltext gemäß der Bibel gefälscht werden kann, können auch die Wörterbücher gefälscht sein, wozu es Hinweise gibt.
[!] [!]
"schlicht und einfach" das Beste ist es die Lutherbibel 1545 Faksimiledruck zu Lesen und als biblischen Maßstab zu nehmen.
BC Editor hat geschrieben:Das Gerede um "Faksimile" Druck ist ebenfalls eher oberflächlich und hat mit einer bestimmten Art der Überlieferung zu tun, nichts aber mit Luthers Übersetzung

Faksimiledruck hat NICHTS, ABSOLUT NICHTS "mit einer bestimmten Art der Überlieferung zu tun".
Der Faksimiledruck (abfotografierte Seiten) schützt vor versehentlichen und absichtlichen Fehlern der Bibel-Drucker, dies ist der ganze und einzige Grund der für den Faksimiledruck spricht.
Dass die Bibel-Drucker es nicht hinkriegen einen fehlerfreien Nachdruck der Lutherbibel anno 1545 zu produzieren kann ganz einfach durch Textvergleich festgestellt werden.
Anders gesagt.
Gibt es in Deutschland einen fehler- und fälschungs-freien Nachdruck der Lutherbibel 1545 außer dem Faksimiledruck ?
Amos
 
Beiträge: 57
Registriert: 13. Juli 2016, 09:45

Re: Welche Bibel

Beitragvon Amos » 27. Dezember 2017, 16:50

Adler hat geschrieben:Es gibt da ein Problem auf das niemand eingeht. du kannst dir jede Bibel kaufen und wirst doch nichts verstehen.

Wie traurig. Da stellt sich doch gleich die logische Frage, warum gibt es überhaupt die Bibel wenn "jede Bibel" nicht verstanden wird ?
Ein mystisches Mysterium was Adler da aufgedeckt hat.
Adler hat geschrieben: Einige meinen wegen der Qualität der Übersetzung. Andere wegen der Religiösen Zugehörigkeit.

Dass eine schlechte Übersetzung nicht zum Verständnis der Bibel beitragen kann, sogar ein Verständnis der Bibel verhindern kann, ist logisch.
In den christlichen Religionen bei der "Religiösen Zugehörigkeit", wird die Bibel nicht verstanden weil die Leiter der christlichen Religionen moderne gefälschte Bibel-Übersetzungen gebrauchen. Und auch das von den Leitern der christlichen Religionen gelehrte Volk versteht nichts weil auch die gefälschte Bibeln benützen und aus gefälschten Bibeln gelehrt werden.
Die Lutherbibel 1545 Faksimiledruck ist in den christlichen Religionen heute so gut wie unbekannt. Unter teuflischer Steuerung und Infiltration unbekannt geworden.

Was uns Adler weiter schreibt lässt sich hier im Thread nachlesen, allerdings sollte Adler noch posten was sein Text mit dem Thema dieses Threads zu tun hat.
Falls der Adler-Text eine Variation zu dem Thema

"Es ist doch egal was Christen für einen Dreck als Bibel lesen"

ist, dann empfehle ich Adler den Amos-Antwort-Text an den Forenteilnehmer Helmut hier im Thread zu lesen.
Amos
 
Beiträge: 57
Registriert: 13. Juli 2016, 09:45

Re: Welche Bibel

Beitragvon Amos » 27. Dezember 2017, 17:02

Es kann bei dem Thema "Welche Bibel" nicht um übernatürliche göttliche Bestätigung gehen.
Obwohl ich dafür Gründe und Sachverhalte betreffend Martin Luther und seiner Bibel-Übersetzung hier im Thread gepostet habe.

Es kann bei dem Thema "Welche Bibel" nicht um Original-Schriften von göttlich inspirierten Schreibern gehen.
Weil diese Schriften alle verrottet oder sonstwie verloren gegangen sind.

Es kann bei dem Thema "Welche Bibel" nicht um Urtexte gehen.
Weil die Urtexte nicht vertrauenswürdig sind.
Erstens weiß heute kein Mensch wer die Urtexte geschrieben hat, es könnte der Teufel persönlich gewesen sein.
Zweitens kann die Bibel gemäß der Bibel gefälscht werden, also können die Urtexte gefälscht sein. Auch ein Thema hier für diesen Thread.

Es kann bei dem Thema "Welche Bibel" nur darum gehen ob der Text der betrachteten Bibel
geistlich logisch
und
sachlich logisch
ist.
Dann kann noch betrachtet werden,
- ob der Bibeltext durch die moderne Forschung bestätigt wird,
- ob die Prophetien der Bibel die aktuellen Zustände und Entwicklungen bestätigt.

Ein weiteres sehr wichtiges Kriterium die richtige Bibel zu definieren ist, können mit dieser Bibel die Argumente der Bibel-Kritik zerstört werden.

Leser dieses Threads werden sich nicht wundern wenn ich jetzt schreibe, dass dies alles auf die Lutherbibel anno 1545 Faksimiledruck zutrifft.

Was noch fehlt wäre eine Bibel-Fälschung mit der
eindeutig,
zweifelsfrei
und einfach
erkannt werden kann, dass die Lutherbibel 1545 Faksimiledruck die richtige Bibel ist.

Diese Bibel-Fälschung gibt es, es ist die mathematische Bibel-Fälschung.

Zähle 1, 2, drei,
und mit Deiner Bibel ist es vorbei.

Kennen Sie diese Bibel-Fälschung ?
Oder werden Sie noch von der Teufelswelt verdummt ?

Lernen Sie die mathematische Bibel-Fälschung kennen.
Erkennen Sie wie Millionen Bibelleser, verdummt werden.
Ja, da gehören auch Christen dazu. Die vor Allem und praktisch Alle.

Lesen Sie den Amos-Text frisch getippt und gepostet immer zum Monats-Ende/Anfang hier in diesem Forum in diesem Thread.

Mit der mathematischen Bibel-Fälschung lassen sich ohne Ausnahme (oder ?) alle mehr als 50 Bibel-Übersetzungen in deutscher Sprache im Ozean moderner Lügen versenken, als da sind:
- Lüge
moderne Bibeln sind Bibeln
- Lüge
Urknall, Evolution, schwarze Löcher
- Lüge
die Erde erwärmt sich wegen CO2, also durch Fürze
- Lüge
der Islam ist eine friedliche Religion und echter Islam nach dem Koran, volks-verdummend Islamismus genannt, hat nichts mit Islam zu tun
- Lüge
Deutschland braucht Migration und extra Toiletten für Gender-Freaks
- Lüge
Gender wäre soziologisch bedingt und nicht biologisch
- Lüge
der Euro ist Geld
- Lüge
Bashar sitzt in einem Raumschiff und ist kein Teufel.

Und zu den Lügen noch dazu: <>, die Volks-Verhöhnung.
Wer mit <> nichts anfangen kann, sollte sich mal umsehen bei: http://www.AmosVonThekoa.SimpleSite.com

Da ich die mehr als 50 Bibel-Übersetzungen in deutscher Sprache nicht alle gelesen habe, hoffe ich auf Rückmeldung aus dem Kreis der Foren-Teilnehmer ob es außer der Lutherbibel anno 1545 Faksimiledruck noch ein Buch in deutscher Sprache gibt welches sich Bibel nennen kann und darf.
Ich vermute, dass die Lutherbibel anno 1545 Faksimiledruck das einzig Wahre ist was in unserer modernen verlogenen Welt noch existiert.
[!]
Die Lutherbibel 1545 Faksimiledruck schwimmt als einziges seetüchtiges Schiff der Wahrheit auf dem Ozean der Lüge.
Alles andere was sich Bibel nennt ist Teil des Lügen-Ozeans, als da sind:
Revidierte Luther-Bibel
Elberfelder-Bibel
Schlachter-Bibel
Hoffnung für Alle Bibel
Volxbibel
Neue Welt Übersetzung Bibel
Gute Nachricht Bibel
und weitere Werke der teuflisch gesteuerten modernen Bibel-Übersetzungs-Künstler.

Ergreifen Sie die Flucht aus Ihrer Verdummung, lesen Sie den Amos-Text hier im Forum
http://www.BibelCenter.de
hier in diesem Thread

Welche Bibel
Amos
 
Beiträge: 57
Registriert: 13. Juli 2016, 09:45

Re: Welche Bibel

Beitragvon BC Editor » 27. Dezember 2017, 19:11

Amos hat geschrieben:Es kann bei dem Thema "Welche Bibel" nur darum gehen ob der Text der betrachteten Bibel
geistlich logisch
und
sachlich logisch
ist.
Dann kann noch betrachtet werden,
- ob der Bibeltext durch die moderne Forschung bestätigt wird,
- ob die Prophetien der Bibel die aktuellen Zustände und Entwicklungen bestätigt.

Ein weiteres sehr wichtiges Kriterium die richtige Bibel zu definieren ist, können mit dieser Bibel die Argumente der Bibel-Kritik zerstört werden.

Leser dieses Threads werden sich nicht wundern wenn ich jetzt schreibe, dass dies alles auf die Lutherbibel anno 1545 Faksimiledruck zutrifft.

Na ja ... der Wortlaut der Luther 1545 Übersetzung wird nicht unbedingt von der modernen Forschung bestätigt.
Man braucht nur 1Jo 5,7-8 zu betrachten, und wird dies schnell feststellen können.
Herzliche Grüße und Gottes Segen

Wolfgang Schneider
(BibelCenter Editor)
BC Editor
Administrator
 
Beiträge: 758
Registriert: 13. März 2012, 10:57

Re: Welche Bibel

Beitragvon Adler » 30. Dezember 2017, 20:01

ich war schon länger nicht mehr hier, seit meiner Bemerkung auf die niemand einging, ist viel geschrieben worden.

Das Lesen der Bibel ist ja schlussendlich auch eine Glaubensfrage.

Glaube ich an einen Gott so wie er in der Bibel dargestellt wird?

Ein Gott der Alles geschaffen hat, das Unsichtbare wie das Sichtbare.

Ein Gott, der Redet.

Ein Gott der uns Ewiges Leben gab.

Ein Gott der eines Tages alle Menschen Richten wird nach seinem Wort.

Wenn ich etwas davon nicht glaube, dann werde ich alles was dieses Bezeugt überlesen, übersehen und somit auch Leugnen.

Wer aber Glaubt, dass Gott Redet und zu den Propheten geredet hat,

Wer den Propheten Glaubt

Der wird all diesen Kommentaren und soggenannt Verständigen Reden hier nicht glauben.

Es für Töricht erklären.

Denn was Sagte Gott

Genesis

" obwohl das Trachten des Menschen schlecht ist von Jugend an"

Jeremia oder Jesaja könnt ihr selbst suchen.

Das sagt Gott, kann man in jeder Bibel nachlesen

"Verflucht wer auf Menschen vertraut und Fleisch für seinen Arm hält" übersetzt in Klartext.

Verflucht wer sich auf irgend welche Menschen verlässt, auch auf sich selbst und seine eigene Weisheit und sein eigenes Verstehen aus sich selbst heraus. Verflucht, wenn du auf der Grundlage deiner Postion, deiner eigenen Grösse und Güte dir Vertraust.

Und zum Schluss noch eine Bemerkung Jesu am Petrus gewandt

" Weiche von mir Satan, du willst nicht was Gottes ist sondern das was Menschlich ist"

Mit dem Wort Satan muss er nicht unbedingt den Teufel gemeint haben denn das Wort Satan bedeutet ja auch durcheinanderbringer.

Jesus sagte damit, dass des Menschen Ziel ist alles durcheinander zu bringen.

Wer lesen kann, der Deutschen Sprache mächtig, und weiss was ein Duden ist, der wird mit Leichtigkeit erkennen können wie diese Taktik in vielen Bereichen intensiv angewandt wird.

in den Kirchen werde ja schon die Worte Kind, Sohn, Vater, König, Richter, Herr, Diener uvm. nicht mehr klar verstanden.

Also braucht es um die Bibel zu lesen mal ein Tüchtiges Mass an Selbstbeherrschung, Respekt und Ernsthaftigkeit.

Vergesst darüber nie, dass die Bibel davon Redet, dass Gott eines Tages Richter sein wird und die Menschen nicht entsprechend ihrer eigenen Meinung oder Sichtweise Richten wird, sondern nach seiner eigenen Sichtweise.

Daher bevor du Redest solltest du besser zwei mal zuhören oder zwei mal lesen.
Adler
 
Beiträge: 32
Registriert: 23. März 2017, 09:12

Re: Welche Bibel

Beitragvon BC Editor » 30. Dezember 2017, 20:05

Und was wollte der hoch fliegende Adler mit all diesen durchaus wichtigen Anmerkungen nun eigentlich zu dem Thema hier ("Welche Bibel?") sagen?
Herzliche Grüße und Gottes Segen

Wolfgang Schneider
(BibelCenter Editor)
BC Editor
Administrator
 
Beiträge: 758
Registriert: 13. März 2012, 10:57

VorherigeNächste

Zurück zu Auslegung allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron