Frei von Sünde?

Austausch zu allgemeinen Fragen zur Auslegung der Bibel

Frei von Sünde?

Beitragvon jesher » 10. Juli 2016, 07:52

Hallo Zusammen,

die Frage die m ich schon seit einiger Zeit beschäftigt ist die, ob die ersten Christen tatsächlich absolut frei von Sünde werden konnten. Besonders der 1.Johannes Brief mit Sätzen wie

"Jeder, der aus Gott geboren ist, tut nicht Sünde, denn sein Same3 bleibt in ihm; und er kann nicht sündigen, weil er aus Gott geboren ist."

fällt mir dabei auf. Lese ich alles drumherum in diesem Brief so gewinne ich den Eindruck, als ob man damals irgendwie durch Glauben und/ oder Heiligen Geist schlicht aufhören konnte zu sündigen. In Tat, Worten, Gedanken etc. Man hörte also praktisch auf ein Sünder zu sein und konnte dies auch als Gradmesser bzw. als Zustandsanzeige für seine Erlösung ansehen.

Auf der anderen Seite hatte ich bislang den Eindruck, dass Jesus die Gerechtigkeit sei, also über die menschgewordene Eintrittskarte hinaus. Etwa wie bei der Fußwachsung stellte ich mir das vor als Jesus zu Petrus meinte, sie müssen nur noch regelmäßig die Füße gewaschen bekommen, da sie durch das Wort alle ansonsten bereits rein seien.

WIe ist das einzuschätzen?

gruß, jesher
jesher
 
Beiträge: 1
Registriert: 8. Juli 2016, 20:31

Zurück zu Auslegung allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron