vom Heiligen Geist gelehrt ...

Austausch zu allgemeinen Fragen zur Auslegung der Bibel

Re: vom Heiligen Geist gelehrt ...

Beitragvon BC Editor » 18. Mai 2017, 10:51

Helmuth hat geschrieben: Vielleicht gehst du das Thema ja bloß falsch an.

Ja, das ist auch eine Möglichkeit ... dann muss ich zuerst einmal zu anderen Definitionen als den von mir als allgemein gültig betrachteten und vertrauten Definitionen kommen.

Die bisherigen Beiträge in unserem Austausch haben lediglich dazu geführt, dass man sich immer weiter vom ursprünglichen Thema und ursprünglichen Beitrag entfernt hat ... weitere Beiträge in diese Richtung werden wohl kaum hilfreich sein.
Herzliche Grüße und Gottes Segen

Wolfgang Schneider
(BibelCenter Editor)
BC Editor
Administrator
 
Beiträge: 758
Registriert: 13. März 2012, 10:57

Re: vom Heiligen Geist gelehrt ...

Beitragvon Helmuth » 18. Mai 2017, 12:39

BC Editor hat geschrieben:Die bisherigen Beiträge in unserem Austausch haben lediglich dazu geführt, dass man sich immer weiter vom ursprünglichen Thema und ursprünglichen Beitrag entfernt hat ... weitere Beiträge in diese Richtung werden wohl kaum hilfreich sein.

Oh weh, und das mir. Dabei sehe ich wie du mit Al in Richtung Offenbarung Auslegungen abdriftest. Aber kein Problem, Themenwechsel ist auch gut, wenn man hängengeblieben ist. Vielleicht sind wir das.

Erlaube mir einen anderen Ansatz, weil mich das Thema doch interessiert. Ich will mich da ja durchaus flexibel zeigen. Wenn du sicher gehen willst, dass du eine Aussage tätigst, die der HG bestätigt, dann zitiere wortgetreu eine Aussage Gottes. Glaubst du sie darüber hinaus auch noch, na umso besser.

Alle anderen Aussagen sind hinterfragbar. Wenn ich also behaupte, dass mein Aussage von Gott kommt und nicht wortwörtlich mit Gottes Aussagen übereinstimmt, dann ist sie immer hinterfragbar. Ja, wir werden sogar aufgefordert alles zu prüfen.

In diesem Sinne gibt es keine Aussage eines Menschen, die in Anspruch nehmen kann dass das, was jemand sagt vom HG ist. Er kann es behaupten, ach, das sagte ich schon. Es bleibt aber die Aussage des Menschen. Überdies ist die Aussage, der HG hat gesagt äußerst spärlich in der Bibel. Und direkte Reden Gottes sind immer schon die Ausnahmen, nie die Regel gewesen.

Langfristig kannst du nur so prüfen, dass man an den Früchten eines Menschen erkennen kann, ob er vom HG geleitet wurde oder nicht. Einzelaussagen sind einfach nicht bewertbar.
Liebe Grüße
Helmuth
Helmuth
 
Beiträge: 377
Registriert: 11. März 2017, 07:26

Re: vom Heiligen Geist gelehrt ...

Beitragvon Helmuth » 20. Mai 2017, 06:35

Warum tauft ihr den Thread net um: Die Braut Christi?

Wollt's ihr net mehr über den HG reden? Dann wäre auch "die Braut" klarer :mrgreen:
Liebe Grüße
Helmuth
Helmuth
 
Beiträge: 377
Registriert: 11. März 2017, 07:26

Re: vom Heiligen Geist gelehrt ...

Beitragvon BC Editor » 20. Mai 2017, 07:51

Hallo,
relevante Beiträge zu "Gemeinde" / "Braut Christi" aus diesem Thema ... wurden nach Gemeinde - Braut Christi verschoben
Herzliche Grüße und Gottes Segen

Wolfgang Schneider
(BibelCenter Editor)
BC Editor
Administrator
 
Beiträge: 758
Registriert: 13. März 2012, 10:57

Re: vom Heiligen Geist gelehrt ...

Beitragvon Helmuth » 24. Mai 2017, 13:14

Servus Wolfgang.

ich gehe auf deine Frage aus dem Threma Braut hier ein, weil es wohl hierher gehört.
BC Editor hat geschrieben:Lehrt dieser Abschnitt, dass den Gläubigen das Geheimnis durch den heiligen Geist offenbart bzw eröffnet werden muss?

Durch wen sonst?

BC Editor hat geschrieben:Oder lehrt dieser Abschnitt, dass das Geheimnis durch Offenbarung dem (in diesem Falle, Paulus) offenbart wurde und dass die Gläubigen nach der Niederschrift der durch Offenbarung dem Paulus mitgeteilte Erkenntnis das Geheimnis durch Lesen das Geheimnis erkennen können?

Warum leugnen Ungläubge vehement dass dem so ist, nach etwas schon geoffenbart wurde? Warum sagt es ihnen ihr Verstand nicht? Es gibt gescheite Leute, 100x mehr als ich, aber sie leugnen die absoluten Glaubensngrundlagen. Der Grund ist, dass Gott es ihnen nicht geoffenbart hat.

Ich denke dein Verständnisfehler liegt darin, dass du meinst einen Gläubigen müsse man erst durch eine veröffentlichte Offenbarung überzeugen. Vielmehr hat er diese schon, sonst wäre er nicht vom Zustand des Unglauben in den Zustand des Glaubens gekommen. Das ist wenn der Heilige Geist Besitz von dir ergreift.

Aber dein Verstand war vorher auch da. Da warst ja vorher nicht deppert und bist nun plötzlich gescheit, außer eben in einem geistlichen Sinne. ;)

Offenbarung, d.h. Wahrheit, kommt immer durch den Heiligen Geist. Alles andere wäre ein Geist des Irrtums.

Vergleich: Ein Auto ist ein Auto. Wenn du es nicht mit gutem Motoröl stattdessen mit Dreck schmierst, dann geht das vielleicht en paar Takte gut, vielleicht sogar etliche Kilometer, aber irgenwann kommt der Totalschaden.

So auch der Mensch. Der Verstand als das Vehikel allein reicht nicht aus. Du brauchst den totalen Ölwechsel, damit alles rund läuft.
Liebe Grüße
Helmuth
Helmuth
 
Beiträge: 377
Registriert: 11. März 2017, 07:26

Re: vom Heiligen Geist gelehrt ...

Beitragvon AlTheKingBundy » 24. Mai 2017, 13:55

Helmuth hat geschrieben:So auch der Mensch. Der Verstand als das Vehikel allein reicht nicht aus. Du brauchst den totalen Ölwechsel, damit alles rund läuft.


Sorry Helmuth, aber das ist an selbstgefälliger Arroganz kaum noch zu überbieten. Wenn es Dir nützen würde, würde ich Dir und vielen anderen raten, über ihre kolossale kollektive Selbsttäuschung nachzudenken und wie man dieser entrinnen kann. Es ist schon beinahe ein sektenartiger Zusammenhalt gewisser "Gläubiger", der sich durch eine unüberwindliche Immunität gegenüber der Schriftwahrheit auszeichnet.
AlTheKingBundy
 
Beiträge: 319
Registriert: 13. November 2014, 21:38

Re: vom Heiligen Geist gelehrt ...

Beitragvon Helmuth » 24. Mai 2017, 15:40

Nun, wenn du das ernsthaft so meinst muss ich ja in der Hölle landen und du im Himmel. Wenn nicht liegt ein anderes Problem vor.
Helmuth
 
Beiträge: 377
Registriert: 11. März 2017, 07:26

Re: vom Heiligen Geist gelehrt ...

Beitragvon AlTheKingBundy » 24. Mai 2017, 17:15

Helmuth hat geschrieben:Nun, wenn du das ernsthaft so meinst muss ich ja in der Hölle landen und du im Himmel. Wenn nicht liegt ein anderes Problem vor.


Wie kommst Du denn darauf?
AlTheKingBundy
 
Beiträge: 319
Registriert: 13. November 2014, 21:38

Re: vom Heiligen Geist gelehrt ...

Beitragvon Helmuth » 24. Mai 2017, 17:33

Was ist falsch daran das Bild mit dem Ölswechsel oder mit dem Lenkrad auf die Erneuerung des Geistes hin zu verwenden? Es gibt an biblischen Beispielen noch viele andere, mit denen uns Jesus lehrt, dass man das Reich Gottes nur sehen kann, wenn man aus Wasser und Geist von neuem geboren wurde.

Wenn dir meine Bilder nicht gefallen, dann nimm biblische Vorlagen. Dann darfst du Jesus vorwerfen, er wäre ohne Verstand. Hat man ihm übrigens eh mehrmals vorgeworfen. :x

Ich behaupte nochmals: Der Verstand ist dir erst dann ein brauchbares Instrument, wenn dieser durch den Heiligen Geist angeleitet wird. Gottlose san a net deppert, aber sie krepieren damit. Er hilft ihnen ja nicht wirklich weiter.

Röm 8, 14 hat geschrieben:Denn alle, die durch den Geist Gottes geleitet werden, die sind Söhne Gottes.

Es heißt nicht, die durch den Verstand geleitet werden, sondern durch den Geist.

Ich bitte jetzt nicht um neue Killer-Argument-Kommentare sondern um A r g u m e n t e, Falls du meinst ich liege falsch, dann begründe das bitte.
Liebe Grüße
Helmuth
Helmuth
 
Beiträge: 377
Registriert: 11. März 2017, 07:26

Re: vom Heiligen Geist gelehrt ...

Beitragvon AlTheKingBundy » 24. Mai 2017, 17:48

Lieber Helmuth,

Du antwortest ja nicht einmal auf meine einfachsten Fragen. Warum nicht? Es war kein langer Text, so dass die Frage in Vergessenheit geraten könnte. Noch gehst Du auf meine Beiträge ein, sondern setzt Dich wieder mit neuen Aspekten auseinander. Ich finde es ziemlich unhöflich, auf Fragen und Inhalte nicht einzugehen. So kann Kommunikation nicht funktionieren. Zudem unterstellst Du mir fortwährend Dinge, die ich nie behauptet habe, z.B. dass ich Jesus vorwerfen würde/könnte, er wäre ohne Verstand. Vielleicht solltest Du Dein Gemüt ein wenig abkühlen, damit Du Dich nicht dazu verleiten lässt, Dinge zu sagen, die Du sicher so nicht gemeint hast.
AlTheKingBundy
 
Beiträge: 319
Registriert: 13. November 2014, 21:38

VorherigeNächste

Zurück zu Auslegung allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron