wer ist Gott?

Austausch zu Fragen bzgl. AT Schriftstellen

Re: wer ist Gott?

Beitragvon Helmuth » 20. April 2017, 04:05

AlTheKingBundy hat geschrieben:Es macht einen gewaltigen Unterschied, ob man Jesus zu dem allein wahren Gott macht oder zu "einen Gott". Als Götter werden in der Bibel auch Menschen bezeichnet, hier gilt es also genau zu beschreiben, was man meint, Beispiel:
2. Mose 7,1: Und der HERR sprach zu Mose: Siehe, ich habe dich für den Pharao zum Gott eingesetzt, und dein Bruder Aaron soll dein Prophet1 sein.

Selbst Jesus bestätigt:
Joh 10,34: Jesus antwortete ihnen: Steht nicht in eurem Gesetz geschrieben: "Ich habe gesagt: Ihr seid Götter"?

Sehr gute Beispiele. Es lohnt sich ein Wortstudium zu der hebräischen Begriffsfamilie El - Eloah - Elohim anzustellen. Dann wird klar, dass der Begriff in drei Hauptbedeutungen angewandt wird:

1) Als Gott der Schöpfer wie in Gen. 1, oder in Kombination mit JHWH
2) Als Haupt einer Gemeinschaft, wie Jesus aber z.B. auch Mose, David oder auch ganz allg. der Mann über die Frau
3) Als oberste Instanz für jede göttliche Autorität, z.B. als eingesetzter Richter, König bzw. Priester

Die Hauptverwechslung von 1) Gott, dem Schöpfer mit 2) und 3) besteht also darin, als der größere Bedeutungsumfang des Wortes "Elohim" nicht erkannt wird. Es ist also völlig legitim zu behaupten, dass jeder Familienvater ein Elohim seiner Familie ist, zumindest nach dem Wort Gottes.

Wer das bestreitet, zeugt entweder von Nichtwissen oder, wie ich es mittlereile aus zahreichen Trinitätsdiskussionen erfahren habe, von einem religiösen Geist. Nicht alle, aber viele.
Liebe Grüße
Helmuth
Helmuth
 
Beiträge: 287
Registriert: 11. März 2017, 07:26

Vorherige

Zurück zu AT Schriften

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron