1Kö 17,4.6 - Raben versorgen Elia?

Austausch zu Fragen bzgl. AT Schriftstellen

1Kö 17,4.6 - Raben versorgen Elia?

Beitragvon BC Editor » 17. Dezember 2013, 12:23

Hallo,

in 1Kö 17 findet sich folgende Stelle mit Informationen darüber, wie Elia sich auf Gottes Geheiß vor König Ahab verbergen sollte und wie Gott ihn versorgen würde.
1Kö 17,1-6 (Lu 1984)
1 Und es sprach Elia, der Tischbiter, aus Tischbe in Gilead zu Ahab: So wahr der HERR, der Gott Israels, lebt, vor dem ich stehe: es soll diese Jahre weder Tau noch Regen kommen, ich sage es denn.
2 Da kam das Wort des HERRN zu ihm:
3 Geh weg von hier und wende dich nach Osten und verbirg dich am Bach Krit, der zum Jordan fließt.
4 Und du sollst aus dem Bach trinken, und ich habe den Raben geboten, daß sie dich dort versorgen sollen.
5 Er aber ging hin und tat nach dem Wort des HERRN und setzte sich nieder am Bach Krit, der zum Jordan fließt.
6 Und die Raben brachten ihm Brot und Fleisch des Morgens und des Abends, und er trank aus dem Bach.

Eine merkwürdige Aussage findet sich in V. 4 und 6, wo es in obiger Übersetzung heißt, dass Gott "Raben" geboten hatte, Elia zu versorgen und diese dann Elia zweimal am Tag Brot und Fleisch brachten. Wie kann Vögeln derartiges überhaupt "geboten" werden? Und wie können Vögel überhaupt "Brot" und "Fleisch" als Mahlzeit transportieren? Kann es sein, dass hier gar nicht von Vögeln die Rede ist?

Mir scheint, dass hier eine falsche Übersetzung vorliegt, und das Wort, welches in allen üblichen Übersetzungen mit "Rabe" wiedergegeben wird, eigentlich auch z.B. mit "Araber" übersetzt werden könnte ... was in meinen Augen sehr viel mehr Sinn ergeben würde!
Mit anderen Worten, Elia sollte nach Osten (dort war Wüste und eine wichtige Karawanenstraße von Syrien nach Ägypten) weg aus dem Bereich Ahabs fliehen und sich dort versteckt halten und offenbar würden ihn einige der "Araber", Angehörige von umherziehenden Beduinenstämmen versorgen. Nicht unähnlich, wie es dann danach geschah, als Elia zu einer Witwe gehen sollte ... ebenfalls ein Ort, wo man ihn niemals vermuten würde, und wo er Unterschlupf fand.
Herzliche Grüße und Gottes Segen

Wolfgang Schneider
(BibelCenter Editor)
BC Editor
Administrator
 
Beiträge: 713
Registriert: 13. März 2012, 10:57

Re: 1Kö 17,4.6 - Raben versorgen Elia?

Beitragvon sabakanwal » 24. November 2014, 07:34

Kennt jemand den Grund warum Gott so hart ins Gericht mit diesen Kindern ging? Mir würde eigentlich nur einfallen, dass Elisa den heiligen Geist auf sich hatte und wir aus dem NT ja wissen, dass Lästerungen des heiligen Geistes nicht vergeben werden.
sara
sabakanwal
 
Beiträge: 1
Registriert: 24. November 2014, 07:10

Re: 1Kö 17,4.6 - Raben versorgen Elia?

Beitragvon Stefan » 12. April 2016, 15:33

Warum zweifelst du? Sollte der wahre Gott, der alles gemacht hat, nicht über seine Schöpfung verfügen können? Raben sind zudem sehr kräftige und kluge Vöfel. Und bestimmt haben diese Tiere nicht mehr getragen, als sie konnten. Es heißt doch in diesem Bibelbericht, Raben! Nicht Ein Rabe. Es waren bestimmt mehrere dieser Tiere, die Gott benutzte, um Elia zu versorgen. Andernfalls hätte Gott auf ein Wunder der Verangenheit zurück greifen könen, das Manna, auch das Brot vom Himmel genannt.
Deine Frage ist zwar schon vor längerer Zeit im Forum erschienen, doch sie ist mir erst heute aufgefallen. Falls diese Frage nicht zufriedenstellend beantwortet wurde, bitte nachhaken!
Stefan
 
Beiträge: 73
Registriert: 3. Dezember 2015, 17:18

Re: 1Kö 17,4.6 - Raben versorgen Elia?

Beitragvon Stefan » 12. April 2016, 16:03

sabakanwal hat geschrieben:Kennt jemand den Grund warum Gott so hart ins Gericht mit diesen Kindern ging? Mir würde eigentlich nur einfallen, dass Elisa den heiligen Geist auf sich hatte und wir aus dem NT ja wissen, dass Lästerungen des heiligen Geistes nicht vergeben werden.

Diese ,,Kinder", es waren wohl eher Jugendliche, die von ihren Eltern dazu aufgehetzt wurden. Eine Gruppe kleiner Buben verhielt sich gegenüber dem von Gott eingesetzten Propheten Elisa äußerst respektlos, indem sie riefen: „Geh hinauf, du Kahlkopf! Geh hinauf, du Kahlkopf!“ Sie wollten, daß Elisa, der Elias bekanntes Gewand trug, entweder weiter nach Bethel hinaufgehe oder die Erde gänzlich verlasse, wie Elia es angeblich getan hatte (2Kö 2:11). Sie wünschten Elisa nicht in ihrer Nähe. Schließlich wandte er sich um und rief im Namen Jehovas (JHWH) Übles auf sie herab. „Dann kamen zwei Bärinnen aus dem Wald und zerrissen von ihnen zweiundvierzig Kinder in Stücke“ (2Kö 2:23, 24).
Allerdings hat das nichts mit dem zu tun von dem Jesus sprach, als er sagte, dass die Sünde gegen den hl. Geist unvergebbar ist. Nachfolgend eine Erklärung, was den hl. Geist betrifft.
Gottes Geist bekommen und bewahren. Der heilige Geist ist Gottes „freie Gabe“, die er denjenigen, die sie aufrichtig suchen und erbitten, bereitwillig gibt (Apg 2:38; Luk 11:9-13). Der Schlüsselfaktor ist eine richtige Herzenseinstellung (Apg 15:8), aber auch Erkenntnis und Gehorsam gegenüber Gottes Geboten sind wesentliche Faktoren. (Vgl. Apg 5:32; 19:2-6.) Christen, die den Geist Gottes empfangen haben, sollten ihn nicht „betrüben“, indem sie ihn mißachten (Eph 4:30; vgl. Jes 63:10), einen Weg einschlagen, der im Widerspruch zum Geist steht, ihr Herz auf andere als die vom Geist angezeigten Ziele richten und das inspirierte Wort Gottes, seinen Rat und die Anwendung auf sich selbst ablehnen (Apg 7:51-53; 1Th 4:8; vgl. Jes 30:1, 2). Durch Heuchelei kann man mit diesem heiligen Geist, durch den Christus die Versammlung leitet, ein „falsches Spiel treiben“, und diejenigen, die seine Macht auf diese Weise „auf die Probe stellen“, schlagen einen verhängnisvollen Weg ein (Apg 5:1-11; vgl. im Gegensatz dazu Rö 9:1). Absichtlicher Widerstand und willentliche Auflehnung gegen die offensichtliche Kundgebung des Geistes Gottes kann Lästerung gegen diesen Geist bedeuten, eine Sünde, die unvergebbar ist (Mat 12:31, 32; Mar 3:29, 30; vgl. Heb 10:26-31).
Ich hoffe, die Erklärungen helfen dir im Verständnis der Bibel etwas weiter.
Stefan
 
Beiträge: 73
Registriert: 3. Dezember 2015, 17:18


Zurück zu AT Schriften

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron