Zeiten der Nationen

Austausch zu Fragen bzgl. NT Schriftstellen

Zeiten der Nationen

Beitragvon AlTheKingBundy » 24. Januar 2015, 13:47

Hallo,

da ich auch der Meinung bin, dass mit der Zerstörung Jerusalems die "alte Schrift" erfüllt wurde:

Luk 21,22: Denn dies sind Tage der Rache, dass alles erfüllt werde, was geschrieben steht.

Wie ist nun folgender Vers zu verstehen?

Luk 21,24: Und sie werden fallen durch die Schärfe des Schwertes und gefangen weggeführt werden unter alle Nationen; und Jerusalem wird zertreten werden von den Nationen, bis die Zeiten der Nationen erfüllt sein werden.

Hier ist offensichtlich von der Zerstörung Jerusalems die Rede, bis die Zeiten der Nationen erfüllt sind. Wann ist das und welches Ereignis ist damit gemeint? Könnte dies hiermit im Zusammenhang stehen?

Offb 20,7-9: Und wenn die tausend Jahre vollendet sind, wird der Satan aus seinem Gefängnis losgelassen werden
8 und wird hinausgehen, die Nationen zu verführen, die an den vier Ecken der Erde sind, den Gog und den Magog, um sie zum Krieg zu versammeln; deren Zahl ist wie der Sand des Meeres.9 Und sie zogen herauf auf die Breite der Erde und umzingelten das Heerlager der Heiligen und die geliebte Stadt; und Feuer kam aus dem Himmel herab und verschlang sie.

Könnte dies noch ein Teil sein, der nicht erfüllt wurde? Die Offenbarung wurde ja bekanntlich nach den Evangelien verfasst und darauf konnte sich Jesus noch nicht bezogen haben mit der Äußerung: "das alles erfüllt werde".
AlTheKingBundy
 
Beiträge: 319
Registriert: 13. November 2014, 21:38

Re: Zeiten der Nationen

Beitragvon Stefan » 20. Dezember 2015, 23:08

AlTheKingBundy hat geschrieben:Hallo,

da ich auch der Meinung bin, dass mit der Zerstörung Jerusalems die "alte Schrift" erfüllt wurde:

Luk 21,22: Denn dies sind Tage der Rache, dass alles erfüllt werde, was geschrieben steht.

Wie ist nun folgender Vers zu verstehen?

Luk 21,24: Und sie werden fallen durch die Schärfe des Schwertes und gefangen weggeführt werden unter alle Nationen; und Jerusalem wird zertreten werden von den Nationen, bis die Zeiten der Nationen erfüllt sein werden.

Hier ist offensichtlich von der Zerstörung Jerusalems die Rede, bis die Zeiten der Nationen erfüllt sind. Wann ist das und welches Ereignis ist damit gemeint? Könnte dies hiermit im Zusammenhang stehen?

Offb 20,7-9: Und wenn die tausend Jahre vollendet sind, wird der Satan aus seinem Gefängnis losgelassen werden
8 und wird hinausgehen, die Nationen zu verführen, die an den vier Ecken der Erde sind, den Gog und den Magog, um sie zum Krieg zu versammeln; deren Zahl ist wie der Sand des Meeres.9 Und sie zogen herauf auf die Breite der Erde und umzingelten das Heerlager der Heiligen und die geliebte Stadt; und Feuer kam aus dem Himmel herab und verschlang sie.

Könnte dies noch ein Teil sein, der nicht erfüllt wurde? Die Offenbarung wurde ja bekanntlich nach den Evangelien verfasst und darauf konnte sich Jesus noch nicht bezogen haben mit der Äußerung: "das alles erfüllt werde".


Beginn des ‘Zertretens’. Das ‘Zertreten’ des Königreiches der Dynastie der davidischen Herrscher begann nicht erst, als die Römer die Stadt Jerusalem im Jahre 70 u. Z. verwüsteten. Es begann Jahrhunderte zuvor mit dem Sturz dieser Dynastie im Jahre 607 v. u. Z. durch die Babylonier, als Nebukadnezar Jerusalem zerstörte und den entthronten König Zedekia gefangennahm, worauf das Land verödet dalag (2Kö 25:1-26). Dies stimmte mit den prophetischen Worten an Zedekia in Hesekiel 21:25-27 überein: „Entfern den Turban, und heb ab die Krone. Dies wird nicht dasselbe sein. . . . In Trümmer, Trümmer, Trümmer werde ich es legen. Auch was dies betrifft, es wird gewiß niemandes werden, bis der kommt, der das gesetzliche Recht hat, und ihm will ich es geben.“ Aus den Christlichen Griechischen Schriften geht hervor, daß derjenige, der das „gesetzliche Recht“ auf die durch Zedekia verlorengegangene davidische Krone hat, Jesus Christus ist, von dem der Engel, der seine Geburt ankündigte, sagte: „Jehova Gott wird ihm den Thron Davids, seines Vaters, geben, und er wird für immer als König über das Haus Jakob regieren, und sein Königreich wird kein Ende haben“ (Luk 1:32, 33).
Nach dem Fall Jerusalems im Jahre 607 v. u. Z. übten die heidnischen Mächte die Weltherrschaft aus. Die davidische Dynastie und Herrschaft wurde unterbrochen, und somit wurde Jerusalem oder das, wofür es stand, weiterhin „zertreten“, solange sich Gottes Königreich, das seine Herrschaft durch Davids Haus ausgeübt hatte, in einem niedrigen Zustand der Untätigkeit befand, überschattet von heidnischen Mächten. In Unger’s Bible Dictionary (1965, S. 398) heißt es in bezug auf diese Verbindung zur Herrschaft: „Demzufolge gehen die Heiden als ,die Nationen‘ dem Ende ihres Verwalteramtes als Herrscher der Erde entgegen. Die Beendigung dieser Periode wird das Ende der ,Zeiten der Heiden‘ sein (Luk. 21:24; Dan. 2:36-44).“ (Vgl. Hes 17:12-21; auch die Beschreibung des Untergangs von Medo-Persien in Da 8:7, 20.)
Beziehung zu Daniels Prophezeiungen. In der Prophezeiung über die Zeit des Endes bezog sich Jesus mindestens zweimal auf den Inhalt des Buches des Propheten Daniel. (Vgl. Mat 24:15, 21 mit Da 11:31; 12:1.) Das Buch Daniel schildert die Weltherrschaft der heidnischen Mächte während ihrer „bestimmten Zeiten“. Das zweite Kapitel von Daniel enthält die prophetische Vision (die König Nebukadnezar empfing) von dem großen Bild, das gemäß Daniels inspirierter Erklärung den Aufmarsch der heidnischen Weltmächte darstellt, der mit ihrer Vernichtung durch das vom „Gott des Himmels“ aufgerichtete Königreich endet, worauf dann dieses Königreich über die ganze Erde regieren wird (Da 2:31-45). Bemerkenswert ist, daß das Bild mit dem Babylonischen Reich beginnt, der ersten Weltmacht, die ‘Jerusalem zertrat’, indem sie die davidische Dynastie stürzte und den „Thron Jehovas“ in Jerusalem unbesetzt ließ. Dies bestätigt ebenfalls, daß die „bestimmten Zeiten der Nationen“ in dem Jahr begannen, in dem Jerusalem zerstört wurde, nämlich 607 v. u. Z.
Es gibt noch mehr biblische Hinweise die zeigen, dass die 7 Zeiten erst im vergangenen Jahrhundert zu Ende gingen. Doch das wäre zu viel für den Anfang.
Stefan
 
Beiträge: 73
Registriert: 3. Dezember 2015, 17:18


Zurück zu NT Schriften

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron