http://www.bibelcenter.de/bibel/trinitaet/1mo1_26.php

Austausch zu Fragen bzgl. der Trinitätslehre

http://www.bibelcenter.de/bibel/trinitaet/1mo1_26.php

Beitragvon wanderer7 » 3. Dezember 2015, 09:33

liebe Bibelexperten
ich habe eine Frage zu diesen Link
http://www.bibelcenter.de/bibel/trinitaet/1mo1_26.php

der Kommentar in diesen Link ist : Interessanterweise gibt es in der gesamten Bibel keine einzige Stelle, in der berichtet oder auch nur angedeutet wird, dass Gott mit anderen Personen als Helfern bei der Schöpfung zusammengearbeitet hat bzw. andere Personen bei der Schöpfung beteiligt waren

ABER. ( ich habe die nachfolgenden Bibelstellen gelesen aber habe trotzden diese Frage : ALLES durch ihn ( Jesus) erschaffen worden, das Sichtbare und Unsichtbare, irgendwo wiedersprichen sich Bibeltexte was nicht unbedingt vertrauen schafft.... Oder?


Einheitsübersetzung
Kol.1:15,16, 15 Er ist das Ebenbild des unsichtbaren Gottes, / der Erstgeborene der ganzen Schöpfung. 16 Denn in ihm wurde alles erschaffen / im Himmel und auf Erden, / das Sichtbare und das Unsichtbare, / Throne und Herrschaften, Mächte und Gewalten; / alles ist durch ihn und auf ihn hin geschaffen. 17 Er ist vor aller Schöpfung, / in ihm hat alles Bestand.
Elberfelder unrev.
Kol.15,16 welcher das Bild des unsichtbaren Gottes ist, der Erstgeborene aller Schöpfung. 16 Denn in ihm ist alles in den Himmeln und auf der Erde geschaffen worden, das Sichtbare und das Unsichtbare, es seien Throne oder Herrschaften oder Gewalten oder Mächte: Alles ist durch ihn und zu ihm hin geschaffen; 17 und er ist vor allem, und alles besteht durch ihn.

und in Spr.8:22
Einheitsübersetzung Sprüche 8:22,23,27
22 Der Herr hat mich geschaffen im Anfang seiner Wege, / vor seinen Werken in der Urzeit; 23 in frühester Zeit wurde ich gebildet, / am Anfang, beim Ursprung der Erde…. 27 Als er den Himmel baute, war ich dabei, / als er den Erdkreis abmaß über den Wassern,

Elberfelder unrev. Spr.8:22,23..
22 Jehova besaß mich im Anfang seines Weges, vor seinen Werken von jeher. 23 Ich war eingesetzt von Ewigkeit her, von Anbeginn, vor den Uranfängen der Erde. 27 Als er die Himmel feststellte, war ich da, als er einen Kreis abmaß über der Fläche der Tiefe;

Freue mich auf eine Antwort
Wanderer7
wanderer7
 
Beiträge: 2
Registriert: 19. November 2015, 11:05

Re: http://www.bibelcenter.de/bibel/trinitaet/1mo1_26.php

Beitragvon Stefan » 15. Dezember 2015, 23:10

wanderer7 hat geschrieben:liebe Bibelexperten
ich habe eine Frage zu diesen Link
http://www.bibelcenter.de/bibel/trinitaet/1mo1_26.php

der Kommentar in diesen Link ist : Interessanterweise gibt es in der gesamten Bibel keine einzige Stelle, in der berichtet oder auch nur angedeutet wird, dass Gott mit anderen Personen als Helfern bei der Schöpfung zusammengearbeitet hat bzw. andere Personen bei der Schöpfung beteiligt waren

Lies bitte den Schöpfungsbericht nochmal. Da steht nämlich: ,,Lasst UNS Menschen machen..."


ABER. ( ich habe die nachfolgenden Bibelstellen gelesen aber habe trotzden diese Frage : ALLES durch ihn ( Jesus) erschaffen worden, das Sichtbare und Unsichtbare, irgendwo wiedersprichen sich Bibeltexte was nicht unbedingt vertrauen schafft.... Oder?
Jesus war nicht der Schöpfer, sondern der Vater Jesu. Jesus selber war der ,,Werkmeister." (Spr.8:22-30) Die Bibel widerspricht sich nicht. Denn wenn man mehr in die Tiefe geht, kann man scheinbare Widersprüche leicht aufklären.



Einheitsübersetzung
Kol.1:15,16, 15 Er ist das Ebenbild des unsichtbaren Gottes, / der Erstgeborene der ganzen Schöpfung. 16 Denn in ihm
Nicht in ihm, sondern durch IHN
wurde alles erschaffen / im Himmel und auf Erden, / das Sichtbare und das Unsichtbare, / Throne und Herrschaften, Mächte und Gewalten; / alles ist durch ihn und auf ihn hin
Wörtlich: Für ihn
geschaffen. 17 Er ist vor aller Schöpfung, / in ihm hat alles Bestand.
Elberfelder unrev.
Kol.15,16 welcher das Bild des unsichtbaren Gottes ist, der Erstgeborene aller Schöpfung. 16 Denn in ihm ist alles in den Himmeln und auf der Erde geschaffen worden, das Sichtbare und das Unsichtbare, es seien Throne oder Herrschaften oder Gewalten oder Mächte: Alles ist durch ihn und zu ihm hin geschaffen; 17 und er ist vor allem, und alles besteht durch ihn.

und in Spr.8:22
Einheitsübersetzung Sprüche 8:22,23,27
22 Der Herr hat mich geschaffen im Anfang seiner Wege, / vor seinen Werken in der Urzeit; 23 in frühester Zeit wurde ich gebildet, / am Anfang, beim Ursprung der Erde…. 27 Als er den Himmel baute, war ich dabei, / als er den Erdkreis abmaß über den Wassern,

Elberfelder unrev. Spr.8:22,23..
22 Jehova besaß mich im Anfang seines Weges, vor seinen Werken von jeher. 23 Ich war eingesetzt von Ewigkeit her, von Anbeginn, vor den Uranfängen der Erde. 27 Als er die Himmel feststellte, war ich da, als er einen Kreis abmaß über der Fläche der Tiefe;

Freue mich auf eine Antwort
Wanderer7

Jesus war der Erstgeschaffene, oder Erstgeborener. Das ist doch nicht schwer zu verstehen. Jehova = Vater, Jesus= Sohn. Die Bibel im heutigen Deutsch lässt einiges verständlicher werden, doch leider wurde manches nach eigener Vorstellung und nicht nach der ursprünglichen Bedeutung übersetzt. Heute ist das Verständnis hierrüber besser geworden. Alte Handschriften, darunter auch die Qumran Schriftrollen konnten übersetzt werden. Das führte zu einem besseren Verständnis mancher Wörter. Was aber ein wirkliches Wunder darstellt ist, dass die gefundenen Schriften mit der heutigen Übersetzung bis auf unbedeutende Satzzeichen völlig überein stimmen.
Stefan
 
Beiträge: 73
Registriert: 3. Dezember 2015, 17:18

Re: http://www.bibelcenter.de/bibel/trinitaet/1mo1_26.php

Beitragvon wanderer7 » 11. Januar 2016, 07:51

Liebe User die mir auf meine Frage am » 3. Dezember 2015, 10:33 geantwortet haben, ich danke Euch dafür , alles ist logisch und klar:D
wanderer7
 
Beiträge: 2
Registriert: 19. November 2015, 11:05

Re: http://www.bibelcenter.de/bibel/trinitaet/1mo1_26.php

Beitragvon Stefan » 11. Januar 2016, 23:02

wanderer7 hat geschrieben:Liebe User die mir auf meine Frage am » 3. Dezember 2015, 10:33 geantwortet haben, ich danke Euch dafür , alles ist logisch und klar:D

Mehr Antworten auf deine Frage findest du auf JW.Org.
Stefan
 
Beiträge: 73
Registriert: 3. Dezember 2015, 17:18

Re: http://www.bibelcenter.de/bibel/trinitaet/1mo1_26.php

Beitragvon AlTheKingBundy » 12. Januar 2016, 07:36

Stefan hat geschrieben:
wanderer7 hat geschrieben:Liebe User die mir auf meine Frage am » 3. Dezember 2015, 10:33 geantwortet haben, ich danke Euch dafür , alles ist logisch und klar:D

Mehr Antworten auf deine Frage findest du auf JW.Org.


Da wäre ich mir nicht so sicher, sicherlich nicht auf alle Fragen die richtigen.
AlTheKingBundy
 
Beiträge: 319
Registriert: 13. November 2014, 21:38

Re: http://www.bibelcenter.de/bibel/trinitaet/1mo1_26.php

Beitragvon BC Editor » 13. Januar 2016, 16:29

Hallo Stefan,
Stefan hat geschrieben:
wanderer7 hat geschrieben:Liebe User die mir auf meine Frage am » 3. Dezember 2015, 10:33 geantwortet haben, ich danke Euch dafür , alles ist logisch und klar:D

Mehr Antworten auf deine Frage findest du auf JW.Org.

eines meiner Anliegen im Hinblick auf das BibelCenter Forum hier ist, dass die Teilnehmer ihr eigenes Verständnis darlegen, sich mit anderen bzgl. ihres und deren Verständnis biblischer Aussagen und biblischer Themen austauschen können.
Sicherlich kann man dabei bei Begründungen für das eigene Verständnis auch gerne auf Quellen verweisen, aus denen man selbst etwas gelernt hat usw. Was mir aber gar nicht gefällt ist, wenn Teilnehmer so einfach allgemein auf andere Quellen verweisen, wo man "Antworten" finden kann. Passender wäre da, die Antworten zu geben, die man selbst hat ... und falls man sich dabei auf eine bestimmte Quelle beruft, kann man diese gerne erwähnen. Ein anderer Fall wäre der, dass man auf eine eigene Studie oder einen eigenen Artikel verweist, in welchem man seine Antwort bereits gegeben hat; dann wäre selbstverständlich eine Verlinkung auf diesen Artikel angebracht .
Herzliche Grüße und Gottes Segen

Wolfgang Schneider
(BibelCenter Editor)
BC Editor
Administrator
 
Beiträge: 758
Registriert: 13. März 2012, 10:57

Re: http://www.bibelcenter.de/bibel/trinitaet/1mo1_26.php

Beitragvon BC Editor » 13. Januar 2016, 16:38

Hallo,

eine kurze Anmerkung zu einer der von Dir erwähnten Stellen
wanderer7 hat geschrieben: und in Spr.8:22
Einheitsübersetzung Sprüche 8:22,23,27
22 Der Herr hat mich geschaffen im Anfang seiner Wege, / vor seinen Werken in der Urzeit; 23 in frühester Zeit wurde ich gebildet, / am Anfang, beim Ursprung der Erde…. 27 Als er den Himmel baute, war ich dabei, / als er den Erdkreis abmaß über den Wassern,

Elberfelder unrev. Spr.8:22,23..
22 Jehova besaß mich im Anfang seines Weges, vor seinen Werken von jeher. 23 Ich war eingesetzt von Ewigkeit her, von Anbeginn, vor den Uranfängen der Erde. 27 Als er die Himmel feststellte, war ich da, als er einen Kreis abmaß über der Fläche der Tiefe;

Wie unschwer aus dem Kontext in Spr 8 zu erkennen ist, ist dort nicht von einer Person die Rede, sondern von einer Sache => der WEISHEIT! Diese Sache wird mittels der Redefigur "Personifikation" stilistisch so geschildert, als sei sie eine Frau (was sie aber im buchstäblichen Sinne natürlich nicht ist!). Hier geht es darum, dass YHWH, Gott in Seiner Weisheit gehandelt und alles geschaffen hat. Weisheit "war ... dabei, als Gott den Erdkreis abmaß über den Wassern". Der Text handelt von der Eigenschaft "Weisheit", welche Gott besitzt und mit welcher Er von Anbeginn Seines Tuns handelt.
Herzliche Grüße und Gottes Segen

Wolfgang Schneider
(BibelCenter Editor)
BC Editor
Administrator
 
Beiträge: 758
Registriert: 13. März 2012, 10:57

Re: http://www.bibelcenter.de/bibel/trinitaet/1mo1_26.php

Beitragvon Stefan » 17. Januar 2016, 20:30

BC Editor hat geschrieben:Hallo,

eine kurze Anmerkung zu einer der von Dir erwähnten Stellen
wanderer7 hat geschrieben: und in Spr.8:22
Einheitsübersetzung Sprüche 8:22,23,27
22 Der Herr hat mich geschaffen im Anfang seiner Wege, / vor seinen Werken in der Urzeit; 23 in frühester Zeit wurde ich gebildet, / am Anfang, beim Ursprung der Erde…. 27 Als er den Himmel baute, war ich dabei, / als er den Erdkreis abmaß über den Wassern,

Elberfelder unrev. Spr.8:22,23..
22 Jehova besaß mich im Anfang seines Weges, vor seinen Werken von jeher. 23 Ich war eingesetzt von Ewigkeit her, von Anbeginn, vor den Uranfängen der Erde. 27 Als er die Himmel feststellte, war ich da, als er einen Kreis abmaß über der Fläche der Tiefe;

Wie unschwer aus dem Kontext in Spr 8 zu erkennen ist, ist dort nicht von einer Person die Rede, sondern von einer Sache => der WEISHEIT! Diese Sache wird mittels der Redefigur "Personifikation" stilistisch so geschildert, als sei sie eine Frau (was sie aber im buchstäblichen Sinne natürlich nicht ist!). Hier geht es darum, dass YHWH, Gott in Seiner Weisheit gehandelt und alles geschaffen hat. Weisheit "war ... dabei, als Gott den Erdkreis abmaß über den Wassern". Der Text handelt von der Eigenschaft "Weisheit", welche Gott besitzt und mit welcher Er von Anbeginn Seines Tuns handelt.


Kolosser 1:15 Er ist das Bild des unsichtbaren Gottes, der Erstgeborene aller Schöpfung; 16 denn durch ihn sind alle [anderen] Dinge in den Himmeln und auf der Erde, die sichtbaren und die unsichtbaren, erschaffen worden, es seien Throne oder Herrschaften oder Regierungen oder Gewalten. Alle [anderen] Dinge sind durch ihn und für ihn erschaffen worden.

Offenbarung 3:14 Und dem Engel der Versammlung in Laodicẹa schreibe: Diese Dinge sagt der Amen, der treue und wahrhaftige Zeuge, der Anfang der Schöpfung Gottes:

Sprüche 8:22 Jehova selbst brachte mich als den Anfang seines Weges hervor, als das früheste seiner Werke vor alters. 23 Von unabsehbarer Zeit her war ich eingesetzt, von Anbeginn, von den Vorzeiten der Erde. 24 Als es keine Wassertiefen gab, wurde ich wie mit Wehen hervorgebracht, als es keine Quellen gab, wasserschwer. 25 Ehe die Berge selbst eingesenkt worden waren, vor den Hügeln wurde ich wie mit Wehen hervorgebracht, 26 als er die Erde und die offenen Räume und den ersten Teil der Staubmassen des ertragfähigen Landes noch nicht gemacht hatte. 27 Als er die Himmel bereitete, war ich da; als er einen Kreis über der Fläche der Wassertiefe festsetzte, 28 als er die Wolkenmassen droben festigte, als er die Quellen der Wassertiefe stark werden ließ, 29 als er dem Meer seine Verordnung festsetzte, daß die Wasser selbst seinen Befehl nicht überschreiten sollten, als er die Grundfesten der Erde verordnete, 30 da wurde ich neben ihm zum Werkmeister, und ich wurde der, den er Tag für Tag besonders liebhatte, während ich allezeit vor ihm fröhlich war, 31 fröhlich über das ertragfähige Land seiner Erde; und die Dinge, die mir lieb waren, waren bei den Menschensöhnen.

Das klingt für mich nicht so, als wäre der Anfang der Schöpfung lediglich eine Sache oder die Weisheit Gottes. Denn Jesus wird hier als ,,Werkmeister“ beschrieben. Gott selbst ist der Schöpfer aller Dinge, allerdings setzte er, wie der Kontext zeigt, seinen Sohn als Werkmeister ein. Auch die Texte aus Kolosser und der Offenbarung lassen keinen anderen Schluss zu. Es gibt noch mehr biblische Beweise hierzu. Ich komme später noch mal hierauf zurück.

Viele Grüße!
Stefan
Stefan
 
Beiträge: 73
Registriert: 3. Dezember 2015, 17:18


Zurück zu Trinitätslehre

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron