Das Reich Gottes

Austausch zu Fragen bzgl. wahrem Gott und anderen Göttern

Das Reich Gottes

Beitragvon Shoshanyah » 21. Februar 2014, 12:47

Wenn wir im Bibelsever dieses Stichwort eingeben lesen wir da immer wieder davon dass die gute Nachricht vom Reich Gottes verkündet werden soll od. bereits durch Yahushua erklärt wurde.
Er war der erste Mensch welcher vermutlich mehr über dieses Reich wusste als andere bisher und er war ja auch der auserwählte König dieses Reich zu regieren bis alles erfüllt war.

Nun ist es aber so, unter den heutigen Christen ist es ein Hype geworden, Jesus selbst als Evangelium zu verkünden anstelle seiner Botschaft, ihn zu einem Gott zu machen wo er doch selber "nur" ein Bote war.

Bitte nicht falsch verstehen ich denke auch das es nur diesen einen Erlösungsweg gibt und Yahushua untrennbar mit diesem Reich zu betrachten ist, weil er als Erster "Mensch" (natürlich nicht physisch) dieses Reich betrat als er auferstanden war und zum Himmel auffuhr.

Deshalb frage ich mich nun ob man sich denn nicht viel mehr um den Kern der Sache kümmern sollte, mit andern Worten, sollte man, wenn schon Evangelisation, nicht viel mehr über dieses Reich erzählen?

Vermutlich aber befassen sich die meisten gar nicht damit sondern spekulieren lieber über die historische Figur Jesus und machen aus ihm entweder einen Gott oder aber sicher einen Kult daraus ! Sie verbreiten auf der einen Seite Endzeitpanik und ein falsches kommendes Reich auf Erden und koppeln die Menschen die nach Sicherheit und Sinn des Lebens streben und Angst vor der Zukunft und Gottes Zorn haben, an ihr Dogma. Entweder man bindet ihre Heilsgewissheit an den Sabbat halten oder an den dreieinigen Gott ect... All die Bewegungen haben meist auch ein gemeinsames Glaubenbekenntnis, wenn man das nicht anerkannt ist man verloren heisst es!
Erfreulicherweise scheint aber Gott auch zu wirken und ich kenne einige Leute die letztendlich aus diesen falschen Lehren befreit wurden.
Nicht zuletzt möchte ich hier nochmal meinen Dank für die Arbeit von Wolfgang über das Thema Präterismus aussprechen, es ist sehr wertvoll, danke!!!!

Shalom euch allen! :)
Shoshanyah
 
Beiträge: 79
Registriert: 13. Dezember 2013, 18:47

Re: Das Reich Gottes

Beitragvon BC Editor » 21. Februar 2014, 14:24

Hallo Susanna,

es scheint mir so, dass es in den Jahren durchaus einige Gruppierungen (u.a. in den anglo-sächsichen Ländern) gibt, die sich "Botschaft vom Reich Gottes" auf ihre Evangelisationsfahnen geschrieben haben, und die fast so weit gehen, dass sie alles andere, was in der Bibel noch so über Gott und Jesus gelehrt wird, völlig in den Hintergrund schieben und sich alles in ihren Reden und Schriften um die Errichtung "des Reiches Gottes" geht ... (wovon ihrer Meinung nach die Botschaft vom Reich Gottes ja handelt)

Mir scheint, diese Kreise haben leider ein völlig falsches Verständnis davon, was das Reich Gottes gemäß der Bibel ist ... .sie verstehen es nämlich als ein Reich, das von Gott geplant ist, (deshalb "Reich Gottes") und das dann bei der noch immer zukünftigen Wiederkehr Christi von Jesus, dem König dieses Reiches, hier auf Erden errichtet wird, mit Jerusalem als Hauptstadt und einem Thron, von dem aus dann Jesus als "König" über Israel und schließlich die ganze Welt herrscht (und zwar im Sinne eines politischen Königs)

Das Problem ist, dieses Verständnis vom Reich Gottes entspricht nach meinem Dafürhalten nicht dem, was die Bibel über das Reich Gottes lehrt ... und somit propagieren diese Kreise zwar "Reich Gottes", nur hat das von ihnen verkündete Reich Gottes nichts mit dem in der Bibel offenbarten Reich Gottes zu tun.
Herzliche Grüße und Gottes Segen

Wolfgang Schneider
(BibelCenter Editor)
BC Editor
Administrator
 
Beiträge: 713
Registriert: 13. März 2012, 10:57

Re: Das Reich Gottes

Beitragvon Tja_na » 21. Februar 2014, 17:08

Das Problem ist doch, wenn eine Sache so hervorgehoben wird und alles andere in den Hintergrund gedrängt wird, dass dadurch wieder eine neue Relgion oder Richtung oder Sekte, oder wie immer man das nennen will, entsteht. Man kann Gott nicht auf einen Bereich oder ein Stichwort reduzieren. Es geht um ein Ganzes.

Eine andere Sache: Ich komme noch nicht ganz mit der Kanaansprache zurecht. Jahuschua spricht vom Evangelium, vom Reich Gottes und noch anderen Dingen, die man verstehen muss, um zu wissen, was gemeint ist. Wie erklärt man die beiden Begriffe auf "Kindersprache"?
Tja_na
 
Beiträge: 20
Registriert: 26. Dezember 2013, 23:00

Re: Das Reich Gottes

Beitragvon Shoshanyah » 22. Februar 2014, 09:46

es scheint mir so, dass es in den Jahren durchaus einige Gruppierungen (u.a. in den anglo-sächsichen Ländern) gibt, die sich "Botschaft vom Reich Gottes" auf ihre Evangelisationsfahnen geschrieben haben, und die fast so weit gehen, dass sie alles andere, was in der Bibel noch so über Gott und Jesus gelehrt wird, völlig in den Hintergrund schieben und sich alles in ihren Reden und Schriften um die Errichtung "des Reiches Gottes" geht ... (wovon ihrer Meinung nach die Botschaft vom Reich Gottes ja handelt)


Hallo Wolfgang.. jetzt wo du es sagst kommt mir auch wieder in Erinnerung das ich doch mal bei der restaurierten Kirche Gottes -eine Abspaltung der Weltweiten Kirche Gottes-so eine Abhandlung gelesen habe. Der Gründer dieser WWK war doch Herbert Armstrong, und Norbert Link gehört doch auch in diese Ecke?!

JA wie Tanja es richtig formuliert hat, mit jedem Thema wird gleich eine Religion oder Bewegung gegründet, das ist mir auch aufgefallen!

Und ich denke die Begriffe "das Reich Gottes und das Evangelium" kann man doch ganz gut übersetzen. Der Himmel und die gute Nachricht hiervon. Also das wir eine Hoffnung haben nach unserem Ableben einmal in den Himmel zu kommen und ewig leben werden. Wie das Reich genau aussieht können wir nur erahnen und sollten uns vlt. damit zufrieden geben? Aber ihr habt sicher auch schon solche Momente erlebt wo ihr diese Freude und Herrlichkeit die alle Werte dieser Welt überbietet, empfunden habt. Für mich sind das so "Vorkosterlis" und ich weiss in solchen Momenten das ich alles aber wirklich alles hingeben würde um für immer so zu leben.
Vielleicht treten wir ja nicht in eine andere Welt ein, sondern diese tritt in uns ein?
Denn Fleisch und Blut kommen nicht dorthin und in den Gleichnissen wird ja immer von der inwendigen Haltung erzählt...
Das nur so paar Gedanken dazu.
Shalom
Shoshanyah
 
Beiträge: 79
Registriert: 13. Dezember 2013, 18:47

Re: Das Reich Gottes

Beitragvon BC Editor » 22. Februar 2014, 17:36

Hallo
Tja_na hat geschrieben:Eine andere Sache: Ich komme noch nicht ganz mit der Kanaansprache zurecht. Jahuschua spricht vom Evangelium, vom Reich Gottes und noch anderen Dingen, die man verstehen muss, um zu wissen, was gemeint ist. Wie erklärt man die beiden Begriffe auf "Kindersprache"?

zunächst kurz eine Anmerkung zum Begriff "Reich Gottes" .... das mit "Reich" übersetzte Wort könnte auch mit "Herrschaft" übersetzt werden, was mir als eine wesentlich bessere Übersetzung erscheint. Es geht nicht um ein "Königreich" in dem von uns heute zumeist verstandenen Sinne eines "Staates mit einem König als regierendem Herrscher", sondern das Wort beschreibt zunächst "die Herrschaft" (den Akt des Herrschens, nicht in erster Linie die Domäne, über die der König herrscht).
Wenn wir also in den biblischen Schriften vom "Reich Gottes" lesen, so lesen wir nicht von einem "himmlischen Staat" oder einem "irdischen Staat", über den Gott als König herrscht, sondern wir lesen von der "Herrschaft Gottes", davon wie Gott herrscht, der Art und Weise Seines Herrschens, Seiner Herrschaft.
Herzliche Grüße und Gottes Segen

Wolfgang Schneider
(BibelCenter Editor)
BC Editor
Administrator
 
Beiträge: 713
Registriert: 13. März 2012, 10:57

Re: Das Reich Gottes

Beitragvon Shoshanyah » 23. Februar 2014, 09:24

zunächst kurz eine Anmerkung zum Begriff "Reich Gottes" .... das mit "Reich" übersetzte Wort könnte auch mit "Herrschaft" übersetzt werden, was mir als eine wesentlich bessere Übersetzung erscheint. Es geht nicht um ein "Königreich" in dem von uns heute zumeist verstandenen Sinne eines "Staates mit einem König als regierendem Herrscher", sondern das Wort beschreibt zunächst "die Herrschaft" (den Akt des Herrschens, nicht in erster Linie die Domäne, über die der König herrscht).


Lieber Wolfgang

Hey da gehen mir ja die Augen erneut auf, ich danke dir so sehr dass du das erklärt hast!!!
Wiederum eröffnen sich nun ganz neue Perspektiven aus dieser Sicht, ich kann es noch gar nicht fassen aber ich weiss das es richtig ist was du sagst!!!

Ich freue mich mich diesem Thema neu zu widmen, dachte ich doch schon das nun nicht mehr neue Erkenntnis hinzukommt, aber falsch gedacht ;)

Jedenfalls herzlichen Dank für deine Zeilen die eine ganze (meine kleine innere) Welt verändern, Halleluyah!

Werde sicher später noch einige Gedanken dazu hier niederschreiben, aber erst muss ich verdauen :-)
Sei gegrüsst
Susanna
Shoshanyah
 
Beiträge: 79
Registriert: 13. Dezember 2013, 18:47

Re: Das Reich Gottes

Beitragvon BC Editor » 23. Februar 2014, 14:26

Hallo
Tja_na hat geschrieben:Eine andere Sache: Ich komme noch nicht ganz mit der Kanaansprache zurecht. Jahuschua spricht vom Evangelium, vom Reich Gottes und noch anderen Dingen, die man verstehen muss, um zu wissen, was gemeint ist. Wie erklärt man die beiden Begriffe auf "Kindersprache"?

kurz noch einige Anmerkungen zu dem Begriff "Evangelium" ...

Ich denke, auch hier liegt die Ursache für Schwierigkeiten beim Verständnis darin, dass man den Begriff in einer eher modernen und uns heute vertrauten Art und Weise versteht, anstatt zunächst die einfache allgemeine Bedeutung des Begriffs in Betracht zu ziehen. Das Wort "Evangelium" bedeutet eigentlich "frohe Botschaft" ... wobei es nicht unbedingt um eine ganz spezifische Botschaft oder gar ein Buch oder Werk geht, welches quasi als Titel "Evangelium" trägt. Das "Evangelium vom Reich Gottes" ist nicht ein fest umrissenes oder definiertes literarisches Werk, sondern zunächst einmal würde ich den Begriff verstehen als "die frohe Botschaft von Gottes Herrschaft" .... wobei es an einer Stelle vielleicht um einen bestimmten Aspekt geht und an einer anderen Stelle um einen anderen Aspekt der Herrschaft Gottes, die aber beide "frohe Botschaft" sind (und nicht etwa "traurige Botschaft", etc.)

Daher gibt es in den biblischen Schriften Stellen, in denen von einem "Evangelium" gesprochen wird, es sich dabei aber nicht um ein "Buch", ein "Werk", etc. handelt, sondern in jedem Falle einfach um eine "frohe Botschaft", z.B. die frohe Botschaft bzgl. der Herrschaft Gottes, die frohe Botschaft bzgl. des Messias Jesus und seines Erlöserwerkes, die frohe Botschaft bzgl. der von Gott geschenkten Gnade Gottes, etc ...
Herzliche Grüße und Gottes Segen

Wolfgang Schneider
(BibelCenter Editor)
BC Editor
Administrator
 
Beiträge: 713
Registriert: 13. März 2012, 10:57

Re: Das Reich Gottes

Beitragvon Lester » 23. Februar 2014, 16:05

Anstatt mit 'Reich Gottes' wird allerdings auch mit 'Himmelreich' übersetzt. Beide Ausdrücke, die durchaus synonym gebraucht werden, kennzeichnen für mich ein Gebiet, eine Region, in der selbstverständlich Gott herrscht, sich dem Sinn nach aber um einen Bereich handelt.
Lester
 
Beiträge: 6
Registriert: 21. Februar 2014, 14:21

Re: Das Reich Gottes

Beitragvon Markus » 23. Februar 2014, 16:20

Hallo zusammen!

Herrschaft GOTTES besagt aus meiner Sicht, dass GOTT durch in SEINEN Geschöpfen SEIN Wesen Wesen zum Ausdruck bringt. Aus diesem Grunde sagte Paulus einst:

"Die Herrschaft GOTTES ist nicht Essen und Trinken, sondern Frieden und Freude im heiligen Geist." Römer 14,11

GOTT selbst ist DER GOTT des Friedens und GOTT selbst ist DER Glückselige.

Der Ansatzpunkt für das Verständnis der Herrschaft GOTTES sind eigentlich GOTT und SEIN Wesen. So wird von DEM GOTT gesagt: GOTT ist LIEBE.

Die Erwählung GOTTES in Christus vor Grundlegung der Welt und SEINE Vorbestimmung hatten Zweck, dass wir/die Gemeinde einst heilig und untadelig vor IHM seien in Liebe."

Jeder Mensch, in dem die Liebe GOTTES wohnt ist somit jemand, in dem die Herrschaft GOTTES auch persönlich real geworden ist.

Wenn man glaubt, dass GOTT bereits zum Ziel gekommen ist, und dass ausnahmslos nur SEINE Herrschaft gilt, dann kann wird man diese Herrschaft GOTTES auch vermehrt sehen und erkennen.

Gleichwohl denke ich, dass es schon Unterschiede gibt, in der Darstellung der Herrschaft GOTTES in irdischen Gefäßen und der Darstellung der Herrschaft GOTTES im Himmel in SEINER Herrlichkeit.
Herrschaft GOTTES dass bedeutet, dass alles so von GOTT und SEINER Liebe und SEINEN Geist durchdrungen und geleitet ist, dass alles wie von selbst funktioniert, nämlich in Freiheit und Liebe.

Und dies ist gerade der Gegensatz zu den irdisch, menschlichen Vorstellungen eines Königs oder Despoten, der auf einem buchstäblichen Thron sitzt und vor dem Menschen Bücklinge machen oder aus der Furcht vor Strafe bestimmte Befehle ausführen.

Liebe Grüße Markus
Markus
 
Beiträge: 284
Registriert: 14. März 2012, 08:37

Re: Das Reich Gottes

Beitragvon BC Editor » 23. Februar 2014, 16:48

Hallo
Lester hat geschrieben:Anstatt mit 'Reich Gottes' wird allerdings auch mit 'Himmelreich' übersetzt. Beide Ausdrücke, die durchaus synonym gebraucht werden, kennzeichnen für mich ein Gebiet, eine Region, in der selbstverständlich Gott herrscht, sich dem Sinn nach aber um einen Bereich handelt.

in der Tat, die zwei Begriffe werden synonym gebraucht und bezeichnen letztlich dasselbe ... Rein sprachlich betrachtet, liegt in dem Begriff "Himmelreich" (Reich des Himmels)" eine Redefigur vor, mittels der das Wort "Himmel" für "Gott" steht (der ja im Himmel thront). Vgl. z.B. die Aussage des Sohnes in der Fremde: "Ich will mich aufmachen und zu meinem Vater gehen und zu ihm sagen: Vater, ich habe gesündigt gegen den Himmel (d.h. gegen Gott) und vor dir." (Lk 15,18).
Es gibt Überlegungen, ob in dem ursprünglichen aramäischen Text des NT der Begriff durchgehend "Reich des Himmels/Reich der Himmel" war, und dann bei der Übertragung ins Griechische in Mk und Lk die Redefigur Metonymie sozusagen "übersetzt" wurde, und wir dann per Idiom dann "Reich Gottes" in diesen Evangelien vorfinden. "Himmel" wird als Metonymie benutzt und steht für "Gott". Durch die Nutzung der Genitiv Konstruktion "wird die Betonung auf "Gott" bzw. "Himmel" gelegt und nicht auf das Wort "Reich", zudem wird diese Betonung noch verstärkt durch die Nutzung des Plurals bei "Himmel" ... hierdurch wird betont, dass es sich um die göttliche / himmlische Herrschaft handelt, im Gegensatz zu all den Reichen, die alle "von dieser Welt" sind.
Herzliche Grüße und Gottes Segen

Wolfgang Schneider
(BibelCenter Editor)
BC Editor
Administrator
 
Beiträge: 713
Registriert: 13. März 2012, 10:57

Nächste

Zurück zu Gott - Götter

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron