GOTT Überperson und Person zugleich

Austausch zu Fragen bzgl. wahrem Gott und anderen Göttern

GOTT Überperson und Person zugleich

Beitragvon Markus » 24. März 2012, 17:13

GOTT - Überperson und Person zugleich

Gemäss dem Zeugnis der Bibel hat GOTT das Universum ohne Ausgangsmaterial sozusagen aus SICH selbst heraus geschaffen. "Im Anfang erschuf GOTT den Himmel und die Erde." Der Himmel und sein Heer ist durch das Wort GOTTES(JaHWeHs) geschaffen: "Der Himmel ist durch das Wort JaHWeHs gemacht und all ihr Heer durch den Hauch SEINES Mundes." Psalm 33,6 Als SCHÖPFER steht GOTT somit logischer Weise über SEINER Schöpfung, aber auch über allen geschaffenen himmlischen Wesen. Paulus bezeichnet GOTT in 1.Timotheus 6,15 als ALLEINIGEN MACHTINHABER. GOTT ist selbst die Quelle aller Macht/Energie herkommt, auch die Macht welche alle anderen Wesen und Personen haben. Auch wohnt GOTT in einem unzugänglichen Licht. GOTT ist also keine Person die man anderen Personen gegenüberstellen könnte. Des weiteren besitzt GOTT Eigenschaften, die geschaffene Personen nicht haben. Zum Beispiel ist GOTT allgegenwärtig: "Bin ICH es nicht der Himmel und Erde füllt, spricht JaHWeH" Jeremia 23,24 b. "Der Himmel und der Himmel der Himmel können DICH nicht fassen."1.Könige 8,27b. "In IHM leben, weben und sind wir." Apg 17,28. "Von hinten und von vorne hast DU mich umschlossen, DU hast DEINE Hand auf mich gelegt." Psalm 139,5. "Steige ich zum Himmel hinauf so bist DU da. Betete ich mich in den Scheol, so bist DU da." GOTT ist also nicht abgrenzbar, wie andere Personen abgrenzbar sind. Ausserdem ist GOTT SEINEM Wesen nach GEIST. "GOTT ist GEIST und die IHN anbeten müssen im Geist und WAhrheit anbeten. Johannes 4,24.

Denoch gibt es viele Tatsachen, die auf GOTT als EINE PERSON hinweisen. So spricht GOTT mehrfach davon, dass ER eine Seele hat.
"Eure Neumonde und eure Feste hast MEINE Seele." Jesaja 1,14 "MEIN Auserwählter an dem MEINE Seele wohlgefallen hat. GOTT hat EIN ICH (mehr als 2500 mal spricht GOTT von SICH in der ersten Person Singular. Somit hat GOTT ein persönliches Bewusstsein. Von GOTT ist deswegen auch immer als von einem ER und einem Du die Rede. Der Name GOTTES ist absolut Personal. GOTT hat EINEN WILLEN, JaHWeH heisst soviel wie ICH WERDE SEIN,, ICH BIN DA. GOTT hat GEIST/Verstand. GOTT denkt, plant, sieht, erkennt, liebt, tut, erschafft und macht. Diese Verben weisen eindeutig darauf hin, dass GOTT eine PERSON ist. Ausserdem ist GOTT trotz SEINER ERHABENHEIT in der Lage mit persönlichen Wesen Gemeinschaft zu haben, wenn auch niemals auf Augenhöhe.

Wie denkt ihr darüber? Ist GOTT Überperson oder Person? Ist GOTT beides zusammen?
LG Markus
Markus
 
Beiträge: 284
Registriert: 14. März 2012, 08:37

Re: GOTT Überperson und Person zugleich

Beitragvon Evangelina » 4. April 2012, 10:25

Hallo Markus,

Ja Gott ist Person und Überperson und Urperson
Ich denke ich kann nicht Gott komplett definieren so wie er ist. Er lässt nur wenig Zugang um uns ein Bild von ihm zu machen:
er sagt über seine Augen, seine Hände, seine Füsse, was er fühlt, was er sagt
Ich kann und mag zu sagen: Gott ist ein göttliches, himmliches Wesen, vielleicht 75 % bleibt er uns versteckt, verborgen
weil unser Erkenntnis nicht fähig ist das komplete göttliche in Gott zu verstehen.

Wenn wir alles verstehen könnten, hätten wir nicht mehr gebraucht ihn zu suchen. Darum sehnen wir nach Gott und wollen immer mehr von ihm.
Es ist so wie eine Suche nach einem Schatz. Er gibt uns ein Teil seiner Schatz, weil wir sein Abbild sind, Personen sind, oder Wesen
wir können als Menschen nur stückweise erkennen, aber später viel mehr

Wir sehen jetzt durch einen Spiegel in einem dunkeln Wort; dann aber von Angesicht zu Angesicht.
Jetzt erkenne ich's stückweise; dann aber werde ich erkennen, gleichwie ich erkannt bin.1 Kor 13:12


Gruss
Evangelina
Evangelina
 
Beiträge: 20
Registriert: 2. April 2012, 09:00
Wohnort: zu Hause

Re: GOTT Überperson und Person zugleich

Beitragvon Markus » 5. April 2012, 15:54

Hallo Evangelina!

Davon gehe ich aus: nämlich dass GOTT sowohl Person, als auch Überperson und auch Urperson ist. Was GOTT ausmacht oder sagen wir ruhig woraus ER besteht ist jenseits der bekannten und definierbaren Physik und zugleich das Universum umfassend. Wenn GOTT das Potenzial ist, woraus alles herausgekommen ist und ie Quelle aller Geschöpflichkeiten, dann ist ER als EINE EINZIGE allgegenwärtige Einheit im Jenseits, der Ermöglichungsgrund, der doch nicht seine eigene Wirkung sein kann, weil ER doch der ist, von welchem alles als EINZIGEM MACHTHABER ausgeht.

"Denn die Himmel und die Himmel, der Himmel können GOTT nicht fassen" 1.Köngige 8,27

Dabei stellt sich unter anderem auch die Frage wie es sich mit den sogannten gestalthaften Darstellungen GOTTES verhält. Meines Erachtens kann von einer Gestalt GOTTES nicht im direkten, sondern nur im indirekten Sinn die Rede sein.

GOTT vermag die Präsenz seines von IHM ausgehenden Geistes in einem himmlischen Geschöpf so stark werden zu lassen, dass GOTT sozusagen durch dieses himmlische Geschöpf indurch den Menschen erscheint. GOTTES SELBST SEIN BEWUSSTSEIN ist eine absolute allgegenwärtige Einheit.

Eine Einheit von Bewusstsein und Verstand im Bereich von himmlischen oder menschlichen Geschöpfen kann daher nicht GOTT, sondern muß ein Geschöpf sein.

Der Herr Jesus sagte, dass DER VATER in ihm ist und dass DER VATER die Werke tut. Zugleich sagt GOTTES Wort, dass GOTT kommen soll und dass GOTT sein Volk besucht hat. Gesehen haben die Menschen aber nur den Menschen Jesus Christus. Denoch war GOTT in besonderer Weise präsent als Jesus über die Erde ging. Daher war der Herr Jesus in Gestalt GOTTES, wie einige der Engel (himmlischen Wesen).

LG Markus
Markus
 
Beiträge: 284
Registriert: 14. März 2012, 08:37

Re: GOTT Überperson und Person zugleich

Beitragvon rose61 » 20. März 2015, 17:21

Dabei stellt sich unter anderem auch die Frage wie es sich mit den sogannten gestalthaften Darstellungen GOTTES verhält. Meines Erachtens kann von einer Gestalt GOTTES nicht im direkten, sondern nur im indirekten Sinn die Rede sein.
:*RosE*:
rose61
 
Beiträge: 1
Registriert: 20. März 2015, 16:35

Re: GOTT Überperson und Person zugleich

Beitragvon Markus » 25. März 2015, 11:18

Hallo Rose!

Es gibt aus meiner Sicht 3 Möglichkeiten zu erklären, warum GOTT gelegentlich als ein Wesen mit einer Gestalt gesehen wurde.

1.)GOTT, der unendlich, grenzenlose und unfassbare Urgrund gab sich SELBST eine Offenbarungsform.

2.)DER unendliche, grenzenlose und unfassbare GOTT bestellte andere Wesen zu SEINEN Stellvertretern.

3.) DER unendliche, grenzenlose und unfassbare GOTT ließ sich durch mancherlei Visionen und in Träumen schauen.

Herzliche Grüße Markus
Markus
 
Beiträge: 284
Registriert: 14. März 2012, 08:37


Zurück zu Gott - Götter

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron