GOTT. Zeitlosigkeit, Zeit und Schöpfung

Austausch zu Fragen bzgl. wahrem Gott und anderen Göttern

Re: GOTT. Zeitlosigkeit, Zeit und Schöpfung

Beitragvon Mike » 9. Dezember 2013, 08:43

Sola_Scriptura hat geschrieben:
Auch mit deiner Aussage, dass Gott über der Zeit steht und genug davon hat, hast du Recht. Gott ist bekanntlich der "Alte an Tagen"



Der alte an Tagen der sich auf einem Thron mit brennenden Rädern sitzt ist nicht Gott, das ist ein Sinnbild für den 1. Bund mit Gott. Dieser Bund ist bei Jesus erscheinen bereits alt geworden und ging auf sein ende zu.
MfG Mike

you can ignore the truth, but the truth won't ignore you
Mike
 
Beiträge: 45
Registriert: 20. September 2012, 23:39

Re: GOTT. Zeitlosigkeit, Zeit und Schöpfung

Beitragvon Markus » 9. Dezember 2013, 10:44

Hallo Mike!

Nachdem ich mich etwas mehr mit der präteristischen Sicht befasst und diese auch verinnerlicht habe, meine ich nun Deine Aussage besser verstehen zu können. Der Alte Bund ist eben auch in seiner Offenbarung GOTTES veraltet und gehört damit auch diesbezüglich spätestens nach 70 der Zeitrechnung der Vergangenheit an. Dies bedeutet im alten Bund wurde GOTT durch Bilder, Visionen, Erscheinungen, Träume oder sichtbare Manifestationen offenbart. Diese ließ GOTT den Menschen durch Engel in unterschiedlicher Weise zuteil werden. Dies scheint ja auch das Verständnis von Stephanus und von Paulus gewesen zu sein. Apostelgeschichte 7,30-31; 38; 49; 53; Galater 3,19; Hebräer 2,2. Das Gesetz der alte Bund wurde durch Engel übermittelt. Wenn man nun darüber hinaus berücksichtigt, dass es zur grundlegenden Realität GOTTES gehört allgegenwärtiger GEIST zu sein, dann entspricht dies der Tatsache und findet darin seinen Ausdrück, dass GOTT alles in allen (Verherrlichten) geworden ist. Wir haben die Bilder, Manifestationen, Erscheinungen und Visionen und Träume ein für alle mal hinter uns gelassen.

Herzliche Grüße Markus
Markus
 
Beiträge: 284
Registriert: 14. März 2012, 08:37

Re: GOTT. Zeitlosigkeit, Zeit und Schöpfung

Beitragvon Mike » 5. Oktober 2014, 10:34

Ich denke selbst bei Gott gibt es Zeit, aber Gott besitzt ein unveränderliches Wesen daher spielt Zeit keine rolle weil sich einfach nichts verändert an ihm.
MfG Mike

you can ignore the truth, but the truth won't ignore you
Mike
 
Beiträge: 45
Registriert: 20. September 2012, 23:39

Vorherige

Zurück zu Gott - Götter

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron