anderes Evangelium

Austausch zu Fragen bzgl. NT Schriftstellen

anderes Evangelium

Beitragvon Adler » 4. Januar 2018, 19:28

2Kor 11,4 Denn wenn einer zu euch kommt und einen andern Jesus predigt, den wir nicht gepredigt haben, oder ihr einen andern Geist empfangt, den ihr nicht empfangen habt, oder ein anderes Evangelium, das ihr nicht angenommen habt, so ertragt ihr das recht gern!

Den Hinweis auf diese Aussagen fand ich bisher nur auf einer Webseite, die führte aber dann zu Lehren der Adventisten und ging weiter nicht auf das Evangelium ein.

Auch sonst findet man im Internet keine Antwort auf diese Frage.

Gibt es hier Leute, die bereit sind sich dieser Aufgabe zu stellen und in der Bibel nachzuforschen, welches Evangelium die Apostel gepredigt haben?

Betrüger können nur ihren Betrug unentdeckt weiterführen wenn niemand merkt, dass er betrogen wurde.

So lange also niemand genau weiss, was eigentlich die Apostel gepredigt haben, können alle auf ein Leichtes Betrogen werden und zugleich auch zu Betrügern werden.

Wenn du also dich weigerst, dich diesem Thema zu stellen und klar Stellung zu nehmen, lass dich gewarnt sein.

Offb. 22

14 Glückselig, die ihre Kleider waschen, damit sie ein Anrecht am Baum des Lebens haben und durch die Tore in die Stadt hineingehen!
15 Draußen sind die Hunde und die Zauberer und die Unzüchtigen und die Mörder und die Götzendiener und jeder, der die Lüge liebt und tut.

Lüge fürchtet sich vor eindeutigen klaren Worten.

Lügner lieben das Trübe Gewässer

Wer die Wahrheit aber liebt, der wird nach Klarheit suchen.

Möglicherweise, dass die Betreiber dieses Forums dieses Thema nicht mögen und alles unternehmen werden damit dieses Thema nicht Betrachtet wird.

Sie werden eigene Meinungen bringen und die Menschen anstacheln ihre Meinung zu schreiben.

Nur damit Gott nicht zu Worte kommt oder niemand ihn hört.

Denn Gottes Reden ist nicht laut, sondern Leise.

Man muss gut zuhören.

Aufmerksam zuhören.

Das nutzen die Schreihalse um die Hörer zu betäuben, damit sie nicht mehr verstehen leise Worte zu hören.

Aber vergesst nicht,

Auch die Betreiber dieses Forums sind Menschen.

Und Gott sagte:

Jer 17,5 So spricht der HERR: Verflucht ist der Mann, der auf Menschen vertraut und Fleisch zu seinem Arm macht und dessen Herz vom HERRN weicht!

Darüber aber vergiss auch nicht, dass du, der diese Zeilen liesst auch ein Mensch bist.

Ich hab dieses Thema bewusst in AT Schriften gesetzt, weil das Evangelium im AT seinen Ursprung hat.

Da ich in meinem Leben viele Bibelkenner getroffen hab aber nur wenige die die Bibel aufmerksam gelesen haben und nachgeprüft ob das was ich sage zuverlässig ist oder nicht.

Will ich hier sehen wer es wagt die Aussagen zu suchen.

Keine Diskussion

gemeinsames Zusammentragen der Biblischen Aussagen zum Thema

Evangelium

So will ich auch erfahren wer hier aufrichtig um das Evangelium bemüht ist und wer nur ein Grosser Schwätzer ist.

Der nur durch schöne Worte und Gesten geübt ist Menschen zu verführen.
Adler
 
Beiträge: 32
Registriert: 23. März 2017, 09:12

Re: anderes Evangelium

Beitragvon BC Editor » 4. Januar 2018, 19:49

Ein Hinweis:
Da es bei diesem Thema zunächst um eine Stelle aus 2Ko 11,4 - also einer Stelle aus einer der NT Schriften - geht, habe ich das Thema aus "AT Schriften" nach "NT Schriften" verschoben. Selbstverständlich können bei der Erörterung und in dem Austausch zu dem Thema Schriftstellen sowohl aus AT wie auch NT Schriften herangezogen und eingebracht werden.
BC Editor
Administrator
 
Beiträge: 713
Registriert: 13. März 2012, 10:57

Re: anderes Evangelium

Beitragvon BC Editor » 4. Januar 2018, 20:02

Adler hat geschrieben: Möglicherweise, dass die Betreiber dieses Forums dieses Thema nicht mögen und alles unternehmen werden damit dieses Thema nicht Betrachtet wird.

Sie werden eigene Meinungen bringen und die Menschen anstacheln ihre Meinung zu schreiben.

Nur damit Gott nicht zu Worte kommt oder niemand ihn hört.

Diese Anmerkung ist absolut unangebracht. Nun reihst Du Dich bei Verleumdern ein ? Verleumder und solche, die falsche Anschuldigungen gegen andere vorbringen, werden in 2Ti beschrieben.
2Tim 3,2-4 (Lu 84)
Denn die Menschen werden viel von sich halten, geldgierig sein, prahlerisch, hochmütig, Lästerer, den Eltern ungehorsam, undankbar, gottlos,
lieblos, unversöhnlich, verleumderisch, zuchtlos, wild, dem Guten feind,
Verräter, unbedacht, aufgeblasen. Sie lieben die Wollust mehr als Gott;
Adler hat geschrieben: Ich hab dieses Thema bewusst in AT Schriften gesetzt, weil das Evangelium im AT seinen Ursprung hat.

Ausgangspunkt für das Thema ist 2Ko 11,4, und da es sich dabei um eine Stelle aus einer NT Schrift handelt, habe ich das Thema nach "NT Schriften" verschoben. Wie bereits in einer separaten Notiz diesbzgl. erwähnt, hat dies keinerlei Einfluss darauf, dass selbstverständlich bei der Erörterung des Themas und dem Austausch dazu, Stellen aus AT Schriften einbezogen werden können.
Adler hat geschrieben: Da ich in meinem Leben viele Bibelkenner getroffen hab aber nur wenige die die Bibel aufmerksam gelesen haben und nachgeprüft ob das was ich sage zuverlässig ist oder nicht.

Will ich hier sehen wer es wagt die Aussagen zu suchen.

Keine Diskussion

gemeinsames Zusammentragen der Biblischen Aussagen zum Thema

Evangelium

So will ich auch erfahren wer hier aufrichtig um das Evangelium bemüht ist und wer nur ein Grosser Schwätzer ist.

Der nur durch schöne Worte und Gesten geübt ist Menschen zu verführen.

Du offenbarst hier freundlicherweise, dass es Dir gar nicht wirklich um einen Austausch mit anderen Forumsteilnehmern geht, sondern Dein Anliegen ein ganz anders ist. Deine hier geschilderte Motivation für Deine Beteiligung entspricht eigentlich nicht dem Sinn und Zweck dieses Forums. Solltest Du unwillig sein, Deine Einstellung entsprechend zu ändern, empfehle ich Dir, von aktiver Beteiligung hier Abstand zu nehmen.
Herzliche Grüße und Gottes Segen

Wolfgang Schneider
(BibelCenter Editor)
BC Editor
Administrator
 
Beiträge: 713
Registriert: 13. März 2012, 10:57

Re: anderes Evangelium

Beitragvon Adler » 6. Januar 2018, 16:26

BC Editor hat geschrieben:
Adler hat geschrieben: Möglicherweise, dass die Betreiber dieses Forums dieses Thema nicht mögen und alles unternehmen werden damit dieses Thema nicht Betrachtet wird.

Sie werden eigene Meinungen bringen und die Menschen anstacheln ihre Meinung zu schreiben.

Nur damit Gott nicht zu Worte kommt oder niemand ihn hört.

Diese Anmerkung ist absolut unangebracht. Nun reihst Du Dich bei Verleumdern ein ? Verleumder und solche, die falsche Anschuldigungen gegen andere vorbringen, werden in 2Ti beschrieben.


Lesen sollte man können,

Erkläre doch mal was das Wort Möglicherweise bedeutet. Das ist ein Wort der Deutschen Sprache.

Kennst du den Bumerangeffekt?

Wer ist jetzt was?

BC Editor hat geschrieben:Ich hab dieses Thema bewusst in AT Schriften gesetzt, weil das Evangelium im AT seinen Ursprung hat.

Ausgangspunkt für das Thema ist 2Ko 11,4, und da es sich dabei um eine Stelle aus einer NT Schrift handelt, habe ich das Thema nach "NT Schriften" verschoben. Wie bereits in einer separaten Notiz diesbzgl. erwähnt, hat dies keinerlei Einfluss darauf, dass selbstverständlich bei der Erörterung des Themas und dem Austausch dazu, Stellen aus AT Schriften einbezogen werden können.
[/quote]

Diese Antwort zeigt wie wenig du die Schriften der Bibel kennst und auch die Aussagen.

Mt 5,17 Ihr sollt nicht meinen, dass ich gekommen bin, das Gesetz oder die Propheten aufzulösen; ich bin nicht gekommen aufzulösen, sondern zu erfüllen.

Damit hat Jesus selbst bezeugt, dass das Evangelium Ursprung im At hat. Denn er musste erfüllen was dort verheissen ist.

Weiter kommt da noch diese Geschichte hinzu.

27 Und er stand auf und ging hin. Und siehe, ein Mann aus Äthiopien, ein Kämmerer und Mächtiger am Hof der Kandake, der Königin von Äthiopien, ihr Schatzmeister, war nach Jerusalem gekommen, um anzubeten. 28 Nun zog er wieder heim und saß auf seinem Wagen und las den Propheten Jesaja. 29 Der Geist aber sprach zu Philippus: Geh hin und halte dich zu diesem Wagen! 30 Da lief Philippus hin und hörte, dass er den Propheten Jesaja las, und fragte: Verstehst du auch, was du liest? 31 Er aber sprach: Wie kann ich, wenn mich nicht jemand anleitet? Und er bat Philippus, aufzusteigen und sich zu ihm zu setzen. 32 Die Stelle aber der Schrift, die er las, war diese (Jesaja 53,7-8): »Wie ein Schaf, das zur Schlachtung geführt wird, und wie ein Lamm, das vor seinem Scherer verstummt, so tut er seinen Mund nicht auf. 33 In seiner Erniedrigung wurde sein Urteil aufgehoben. Wer kann seine Nachkommen aufzählen? Denn sein Leben wird von der Erde weggenommen.« 34 Da antwortete der Kämmerer dem Philippus und sprach: Ich bitte dich, von wem redet der Prophet das, von sich selber oder von jemand anderem? 35 Philippus aber tat seinen Mund auf und fing mit diesem Schriftwort an und predigte ihm das Evangelium von Jesus.

wie also willst du jemandem das Evangelium erklären, wenn du die Aussagen des AT dazu nicht kennst und nicht verstehst warum Jesus am Kreuz sterben musste, damit wir gerettet werden.

Wie willst du jemandem erklären was ein Echter und was ein falscher Christ ist?

Wie willst du daher überhaupt die Gewissheit haben, dass du ein Echter Christ bist?

BC Editor hat geschrieben:Du offenbarst hier freundlicherweise, dass es Dir gar nicht wirklich um einen Austausch mit anderen Forumsteilnehmern geht, sondern Dein Anliegen ein ganz anders ist. Deine hier geschilderte Motivation für Deine Beteiligung entspricht eigentlich nicht dem Sinn und Zweck dieses Forums. Solltest Du unwillig sein, Deine Einstellung entsprechend zu ändern, empfehle ich Dir, von aktiver Beteiligung hier Abstand zu nehmen.


Schon wieder, Lesen muss man können und der Deutschen Sprache mächtig sein.

Ich hab nur geschrieben, dass ich keine Diskussionen will.

Betrachten der Bibelstellen und ihrer Aussagen, dagegen hab ich nichts geschrieben. Denn diskutieren ist was ganz anderes.

Wenn ich eine Aussage der Bibel betrachte, dann heisst das ich denke darüber nach was sie bedeutet.

Welche Konsequenzen sie im Leben hat.

Oder wo ich das beobachten kann.

Wenn wir dann mehrere Bibelstellen gefunden haben, können wir sie in den Zusammenhang bringen und so schlussendlich verstehen, wie es von der Bibel her gemeint ist.

Erst dann können wir dann austauschen, wieso wir das nicht akzeptieren wollen.

Aber bevor ich verstanden hab schon sagen Falsch.

Das aber tun die Leute die Diskutieren. Sie sagen Falsch bevor sie verstanden haben.

Ich hab auf diese Weise viele Stunden die Bibel studiert. Gelesen und die Zusammenhänge in der Bibel gesucht.

Daher weiss ich schon jetzt viel mehr über dein Verständnis der Bibel als du glaubst.

Also lies exakt und nicht nur das was du möchtest.

als Verleumder steht nur da, wer behauptet dass jemand etwas tut was er gar nicht tut.

ich hab nur die Vermutung geäussert und eine Vermutung ist noch keine anklage.

Zudem ich könnte Beweisen aber das wirst du merken wenn du dich auf das Thema so einlässt wie ich sagte.

Also hör auf mit den negativen aussagen.

Hör auf zu verleumden.

Werde von diesen Kommentaren einen Print Screen Erstellen, dass ich für immer einen Beweis hab, dass du mich verleumden wolltest. Schlecht machen.

Denn dass du nicht weisst, was ein Christ ist, nach dem Evaangelium wie es in der Bibel gelehrt wird, zeigt sich wenn wir seriös die Bibel lesen.

Das geht aus deiner Reaktion auf meine Feststellung heraus, dass es wohl in diesem Forum keine Echten Christen gibt.

Ich hatte auch da nur die Vermutung angestellt. Aber du hast schon zum Angriff geblasen. ;)

Dem Gegenüber behandeltest du mich seither mit aller Selbstverständlichkeit als einer der kein Christ ist.

Also du behandelst mich hier wie einen Falschen Christen.

Somit durch dein Verhalten verleumdest du mich.

Ich Entschuldige dich damit, dass du durch dein Umfeld nicht weisst, was ein Echter Christ ist.

Also ich hoffe, dass du jetzt einsiehst, dass es gut sein könnte für dich mal dich auf dieses Thema einzulassen.

Ich kann dir gestehen, dass ich viele Jahre auch nicht wusste was ein Christ wirklich ist, jedenfalls nicht nach dem Evangelium der Apostel. Denn die Kirchen halten uns davon ab durch ihre vielen Themen darüber nachzudenken.

Ich hab dann aber auf eine Geschichte hin mal gedacht, dass es nicht schaden könnte sich mal wieder mit den Grundlagen auseinander zu setzen.

Ob das jetzt im NT oder wieder ins AT zurück kommt spielt schlussendlich keine Rolle.

Denn ausser den Evangelien brauche ich nichts aus dem NT.

Denn alles was an Lehre über das Evangelium und das Verhalten in der Gemeinde geschrieben steht ist gebaut auf den Aussagen des AT.

Es reicht daher die Geschichte von Jesus zu kennen, dass er am Kreuz gestorben ist so wie es in den Alttestamentlichen Schriften zu lesen ist.

Wenn du mir nicht glaubst, darfst du mich diesbezüglich gerne fragen auf eine Weisung zB des Apostel Paulus, wo er diese aus dem AT genommen hat.

Also ich hoffe, dass du in Zukunft etwas genauer liesst wenn ich etwas schreibe.

Auch die Bibel.

Mit Respekt und Achtung.

Denn wenn du vor Gott keinen Respekt hast, wir er dir auch keine Respekt entgegenbringen.

Nur noch zum Schluss einen Hinweis,

DIE KRAFT DES EVANGELIUMS WURDE AUCH SCHON IM AT SICHTBAR.

Das Evangelium, jedenfalls die Auswirkungen waren schon vor Christus am wirken.

Das aber erst nach dem Studium über das Evangelium.

somit müsst ja das Evangelium vor dem AT kommen.

Aber ich weiss, das ist jetzt etwas verwirrend.

das könnte ich wenn wir genügend zeit hätten und du bereit wärst aufmerksam zuzuhören später mal erörtern.

Ich hatte schon einige Gespräche mit Leuten die mir aufmerksam zuhörten, die aber dann zugaben, dass sie überfordert sind mit der Komplexität und dem so strukturierten Denken.

Mails von mir haben sie ausgedruckt und mehrmals nachgelesen um zu verstehen.

Das waren aufrichtige Ernsthafte Menschen.

Auch wenn keiner von ihnen behauptete Christ zu sein.

Gerade wegen der Diskussionen.

Noch eine Aussage aus der Bibel vom Apostel Paulus. Damit du sieht dass er über die Diskutiermentalität unserer Zeit schreibt.

Denke werde darüber gleich ein neues Thema unter NT einrichten :lol: .
Adler
 
Beiträge: 32
Registriert: 23. März 2017, 09:12

Re: anderes Evangelium

Beitragvon BC Editor » 6. Januar 2018, 18:20

Adler,
auf Deine Litanei ziehe ich vor, gar nicht erst zu antworten .... vor allem in Anbetracht der von Dir indirekt aufgestellten Behauptung, ich sei der deutschen Sprache nicht mächtig, habe keine Ahnung was es mit AT und NT auf sich hat, sei wohl auch kein Christ (da ich nicht weiß, was ein Christ ist), etc ...
Da wären ja jegliche Gedanken meinerseits in einem Austausch letztlich fehl am Platze ...
Herzliche Grüße und Gottes Segen

Wolfgang Schneider
(BibelCenter Editor)
BC Editor
Administrator
 
Beiträge: 713
Registriert: 13. März 2012, 10:57

Re: anderes Evangelium

Beitragvon Adler » 13. Januar 2018, 09:00

BC Editor hat geschrieben:Adler,

Da wären ja jegliche Gedanken meinerseits in einem Austausch letztlich fehl am Platze ...


Schon diese Aussage für sich alleine, zeigt, dass du ca 30 Aussagen der Bibel nicht verstanden hast.

Zudem hast du durch deine Erste Bemerkung auf meine Anfrage ob es hier keine Christen gibt, weil die Antwort in der Bibel zu finden ist gemeint, dass ich Besserwisser sein soll.

Damit hast du gezeigt, dass du nichts von dem was in der Bibel steht verstanden hast. Denn die Bibel hat Sätze so einfach, dass jeder durchschnittliche 13 jährige sie lesen und verstehen kann.

Du selbst hast durch deine Antworten hier damit gezeigt, dass du der Deutschen Sprache nicht mächtig bist.

Oder sonst höre auf dich hier als einer Aufzuspielen, der die Bibel gelesen hat oder irgend etwas versteht.
Adler
 
Beiträge: 32
Registriert: 23. März 2017, 09:12

Re: anderes Evangelium

Beitragvon AlTheKingBundy » 13. Januar 2018, 12:25

Adler hat geschrieben:Schon diese Aussage für sich alleine, zeigt, dass du ca 30 Aussagen der Bibel nicht verstanden hast.


Welche wären das?

Adler hat geschrieben:Damit hast du gezeigt, dass du nichts von dem was in der Bibel steht verstanden hast. Denn die Bibel hat Sätze so einfach, dass jeder durchschnittliche 13 jährige sie lesen und verstehen kann.


Alleine diese Bemerkung belegt, dass Du keineswegs die Voraussetzungen für ein rechtes Bibelverständnis kennst. Eine 13-Jährige mag die Bibel lesen können, vom Verstehen ist sie da aber noch Lichtjahre entfernt. Selbst den Jüngern musste Jesus die Schrift zu späterer Zeit noch erklären, obgleich sie die ganze Zeit mit ihm unterwegs waren.

Adler hat geschrieben:Du selbst hast durch deine Antworten hier damit gezeigt, dass du der Deutschen Sprache nicht mächtig bist.

Oder sonst höre auf dich hier als einer Aufzuspielen, der die Bibel gelesen hat oder irgend etwas versteht.


Mit Herumpöbeln ist keinem geholfen. Wolfgang hat sehr wohl dargelegt, was für ein rechtes Verständnis der Bibel erforderlich ist. Du dagegen nicht, stattdessen lieferst Du ermüdend lange Beiträge mit wenig bis gar keinem Inhalt.
AlTheKingBundy
 
Beiträge: 264
Registriert: 13. November 2014, 21:38

Re: anderes Evangelium

Beitragvon BC Editor » 13. Januar 2018, 13:06

Adler hat geschrieben:
BC Editor hat geschrieben:Da wären ja jegliche Gedanken meinerseits in einem Austausch letztlich fehl am Platze ...

Schon diese Aussage für sich alleine, zeigt, dass du ca 30 Aussagen der Bibel nicht verstanden hast.

?? und das wären welche Aussagen in der Bibel ??
Zudem hatte ich mich auf DEINE Bemerkungen bezogen ... und DEINE Bemerkungen deuteten klar auf genau das hin, was ich geschrieben habe.
Adler hat geschrieben:Zudem hast du durch deine Erste Bemerkung auf meine Anfrage ob es hier keine Christen gibt, weil die Antwort in der Bibel zu finden ist gemeint, dass ich Besserwisser sein soll.

Liest Du eigentlich sorgfältig, was andere schreiben, bevor Du darauf antwortest? Übrigens, wo in der Bibel finde ich die Antwort, ob es hier im Bibelforum im Jahre 2018 keine Christen gibt?
Adler hat geschrieben:Damit hast du gezeigt, dass du nichts von dem was in der Bibel steht verstanden hast. Denn die Bibel hat Sätze so einfach, dass jeder durchschnittliche 13 jährige sie lesen und verstehen kann.
Du selbst hast durch deine Antworten hier damit gezeigt, dass du der Deutschen Sprache nicht mächtig bist.

Na ja. ich lasse Deine Beleidigung zunächst einmal einfach so stehen ....
Aber ich mache DICH darauf aufmerksam, dass ich Deine weiteren Beiträge bei weiterem derartigen Verhalten kommentarlos löschen werde.
Adler hat geschrieben: Oder sonst höre auf dich hier als einer Aufzuspielen, der die Bibel gelesen hat oder irgend etwas versteht.

Manche Leute sind so von sich eingenommen, dass sie nicht einmal merken, dass das, was sie anderen zuschreiben, eigentlich haargenau sie selbst beschreibt (vgl. Mt 7:3-5 und Lk 6:41-42)
Herzliche Grüße und Gottes Segen

Wolfgang Schneider
(BibelCenter Editor)
BC Editor
Administrator
 
Beiträge: 713
Registriert: 13. März 2012, 10:57

Re: anderes Evangelium

Beitragvon Adler » 13. Januar 2018, 18:45

30 Aussagen würdest du ja gar nicht lesen.

Aber hier mal eine davon, beweis doch mal, dass du Respekt vor Gottes Wort hast und auch vor deinen Mitmenschen.

Jer 17,5 So spricht der HERR: Verflucht ist der Mann, der sich auf Menschen verlässt und hält Fleisch für seinen Arm und weicht mit seinem Herzen vom HERRN.

Weitere 10 Stellen findest du mit dem Stichwort Mensch innerhalb von ca 30 Minuten alle in der Bibel. Es ist aber auch möglich mehrere zu finden. Ich hatte meine ersten 16 innerhalb von 35 Minuten gefunden.

Dann, solltest du schon mal in einer Kirche gewesen sein und das Vater unser gesprochen haben.

Darin ist noch mal ein Hinweis darauf, dass du deine Worte die du sprichst nicht verstehst.

Daher keiner der sagt, ich denke für mich stimmt, oder ich sehe was er nicht zeigen kann kann grundsätzlich ein Christ sein.

Wenn er einer ist, dann ist er auf dem Weg durch leeres Geschwätz vom Glauben abzufallen.

Also such selbst in der Bibel nach.

Du kannst ja lesen, und einen PC hast du auch.

Der erst ist eine Sache von Verstand und Lebenserfahrung.

Ansonsten wenn du nicht verstehst. Ein kleiner Rat von mir.

Fahre mit deinem Auto mit 200kmh durch ein Dorf und dann argumentiere so wie hier.

Danach wirst du mit Sicherheit verstehen was ich meine.
Adler
 
Beiträge: 32
Registriert: 23. März 2017, 09:12

Re: anderes Evangelium

Beitragvon BC Editor » 13. Januar 2018, 19:15

Adler hat geschrieben:30 Aussagen würdest du ja gar nicht lesen.
Aber hier mal eine davon, beweis doch mal, dass du Respekt vor Gottes Wort hast und auch vor deinen Mitmenschen.
Jer 17,5 So spricht der HERR: Verflucht ist der Mann, der sich auf Menschen verlässt und hält Fleisch für seinen Arm und weicht mit seinem Herzen vom HERRN.
...
...

?? Deine Bemerkungen erscheinen mehr wirr als dass sie einen Sinn ergeben würden. Jer 17:5 ist mir wohl bekannt, und ich bin täglich bemüht, in meinen Aktivitäten entsprechend den in den biblischen Schriften dargelegten Wahrheiten zu leben. Du willst "Beweis" von mir, und Du selbst benimmst Dich absolut respektlos gegenüber anderen hier. Mit dem, was Du mir vorwirfst, beschreibst Du Dich selbst; scheinst es aber nicht zu bemerken.

Ich werde aber mit sofortiger Wirkung Deine Beiträge auf "Moderation" umstellen, und solange sich Dein Benehmen gegenüber anderen hier nicht ändert,, Deine Beiträge vor einer Veröffentlichung hier zunächst ansehen und dann entscheiden, ob sie für eine Veröffentlichung hier taugen.
Herzliche Grüße und Gottes Segen

Wolfgang Schneider
(BibelCenter Editor)
BC Editor
Administrator
 
Beiträge: 713
Registriert: 13. März 2012, 10:57


Zurück zu NT Schriften

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron